Die Schneiderin des Nebels - Lestrade, Agnès de

17,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Rosa hat ein besonderes Talent. Sie webt aus Nebel heißbegehrte Stoffe. Kreationen, mit denen ihr ganzes Land unliebsame Dinge und Gefühle unter einem dicken Schleier verhüllt. Doch dann erhält Rosa einen Brief. Einen Brief ihres Vaters, der plötzlich wieder Licht in ihr Leben bringt.
Eine leise Geschichte über den flüchtigen Nebel, der uns so oft umgibt und den Blick auf das Wesentliche versperrt.
Ein neues poetisches Bilderbuch des Erfolgsduos Agnés de Lestrade und Valeria Docampo
…mehr

Produktbeschreibung
Rosa hat ein besonderes Talent. Sie webt aus Nebel heißbegehrte Stoffe. Kreationen, mit denen ihr ganzes Land unliebsame Dinge und Gefühle unter einem dicken Schleier verhüllt. Doch dann erhält Rosa einen Brief. Einen Brief ihres Vaters, der plötzlich wieder Licht in ihr Leben bringt.

Eine leise Geschichte über den flüchtigen Nebel, der uns so oft umgibt und den Blick auf das Wesentliche versperrt.

Ein neues poetisches Bilderbuch des Erfolgsduos Agnés de Lestrade und Valeria Docampo
  • Produktdetails
  • Verlag: Mixtvision
  • Seitenzahl: 48
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren
  • Erscheinungstermin: 8. Oktober 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 256mm x 184mm x 10mm
  • Gewicht: 328g
  • ISBN-13: 9783958541306
  • ISBN-10: 3958541305
  • Artikelnr.: 51614640
Autorenporträt
de Lestrade, Agnès
Wenn Agnès de Lestrade gerade nicht schreibt, liest, träumt oder eine Tasse Tee trinkt, erfindet sie Gesellschaftsspiele, Lieder und hat sogar die Zeit gefunden, selbst zwei hübsche Kinder zu fabrizieren, um all das an ihnen auszuprobieren. Seit ihrem Debüt 2003 erschienen von Agnès de Lestrade bereits über 20 Bücher in französischer Sprache.

Docampo, Valeria
Die Inspiration für ihre Illustrationen findet Valeria Docampo im Alltag: der Blick eines Hundes, das Rauschen des Regens im Herbst oder der Duft des Frühstücks. Geboren wurde sie in Buenos Aires, Argentinien, wo sie auch ihr Diplom in Grafikdesign und visueller Kommunikation machte. Seit 2003 widmet sie sich ganz der Illustration für Kinderbücher, immer auf der Suche nach neuen grafischen Techniken.
Rezensionen
"Ein tiefgreifendes, zärtliches Buch..." Andrea Wedan, Buchkultur "...eine feinsinnige Vater-Tochter-Geschichte und ein kleines Buchkunstwerk." Dresdner Neueste Nachrichten "Ein Bilderbuch, das mit poetischen Pinselstrichen eine wirkungsvolle Anmut entfaltet." Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur "Eine leise, poetische Geschichte..." Ute Wegemann, Deutschlandfunk (Die besten 7) "Mit ihren atmosphärischen Kunstwerken (...) hat sich Valeria Docampo hierzulande eine große Fangemeinde erworben. Auch in ihrem neuen Werk hüllen die Farben den Betrachter wieder ein wie in eine wärmende Decke." SZ-Extra