35,99 €
35,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
35,99 €
35,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
35,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
35,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF


Das Standardwerk basiert auf aktuellen institutionenökonomischen Theorien - ergänzt um wesentliche verhaltenswissenschaftliche Einsichten in Entscheidungsprozessen. Besondere Kapitel widmen sich der Organisation wettbewerblicher Rahmenbedingungen sowie kooperativer Aktivitäten, der Binnenorganisation von Unternehmungen und der Organisation und dem Management sogenannter (Service-)Plattformen. Die Themen Organisation von Innovationen, Reorganisationen und Changemanagement runden das Lehrbuch ab. In der 8. Auflage durchgängig aktualisiert und wesentlich kompakter gehalten.…mehr

Produktbeschreibung
Das Standardwerk basiert auf aktuellen institutionenökonomischen Theorien - ergänzt um wesentliche verhaltenswissenschaftliche Einsichten in Entscheidungsprozessen. Besondere Kapitel widmen sich der Organisation wettbewerblicher Rahmenbedingungen sowie kooperativer Aktivitäten, der Binnenorganisation von Unternehmungen und der Organisation und dem Management sogenannter (Service-)Plattformen. Die Themen Organisation von Innovationen, Reorganisationen und Changemanagement runden das Lehrbuch ab. In der 8. Auflage durchgängig aktualisiert und wesentlich kompakter gehalten.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Schäffer-Poeschel Verlag
  • Seitenzahl: 555
  • Erscheinungstermin: 22.09.2020
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783791047102
  • Artikelnr.: 59399237
Autorenporträt
Arnold Picot Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot war langjähriger Vorstand des Instituts für Information, Organisation und Management an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er verstarb im Juli 2017. Helmut Dietl Prof. Dr. Helmut Dietl ist Inhaber des Lehrstuhls für Services- & Operationsmanagement am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Vorsitzender des Direktoriums des Center for Research in Sports Administration an der Universität Zürich. Egon Franck Prof. Dr. Egon Franck ist Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmensführung und -politik und Direktor des Instituts für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Zürich. Marina Fiedler Prof. Dr. Marina Fiedler ist Inhaberin des Lehrstuhls für Management, Personal & Information an der Universität Passau. Susanne Royer Prof. Dr. Susanne Royer ist Professorin für Strategisches und Internationales Management und Direktorin am Internationalen Institut für Management und ökonomische Bildung an der Europa-Universität Flensburg.
Inhaltsangabe
1 Zur Entstehung und Lösung des Organisationsproblems2 Ökonomische Organisationstheorien3 Organisation wettbewerblicher Rahmenbedingungen4 Organisation zwischenbetrieblicher Beziehungen5 Organisation des Binnenbereichs der Unternehmung6 Organisation und Management von (Service-)Plattformen7 Organisation von Innovationen8 Reorganisation 
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 15.12.1997

Organisation und Institutionenökonomik
Anspruchsvolle Theorie und verbesserter Praxisbezug

Arnold Picot/Helmut Dietl/Egon Franck: Organisation. Eine ökonomische Perspektive. Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 1997, 368 Seiten, 48 DM.

Das Besondere dieses Buches gegenüber den bisherigen Standardwerken der Organisation liegt in der unterschiedlichen Interpretation von Haupt- und Untertitel. Die Autoren erweitern den Organisationsbegriff zum einen auf die - erfolgsrelevanten - Institutionen des Unternehmensumfelds wie Märkte (zum Beispiel die Börse), Träger der staatlichen Wettbewerbspolitik und die Regelung der zwischenbetrieblichen Kooperationsbeziehungen. Zum anderen berücksichtigen sie explizit die Erkenntnisse der neueren Institutionenökonomie in Gestalt der Property-Rights-Theorie (Theorie der Verfügungsrechte), der Transaktionskostentheorie und der Principal-Agent-Theorie.

Der skeptische Leser wird sich natürlich fragen, ob dieses Vorgehen nicht nur ein Mehr an theoretischem Erklärungsgehalt bedeutet, sondern auch mit einem verbesserten Anwendungsbezug für die Organisationspraxis verknüpft ist. In der Tat ist den Autoren weitgehend die Erfüllung beider Zwecksetzungen zu bescheinigen. Einen maßgeblichen Anteil daran trägt Arnold Picot, der sich als einer der ersten deutschen Betriebswirte seit rund fünfzehn Jahren mit neoinstitutionalistischen Ansätzen beschäftigt.

Wie fruchtbar die Erkenntnisse der neuen Institutionenökonomik für die Organisation sind, demonstrieren die Autoren - übersichtlich und didaktisch gelungen - mit vielen Beispielen. Bei den zwischenbetrieblichen Kooperationsbeziehungen komplexerer Strukturen sind das zum Beispiel Genossenschaften, Franchisesysteme, dynamische Netzwerke von klein- und mittelständischen Unternehmen, branchenübergreifende Kooperationen (Keiretsu) sowie Leveraged-Buy-out-Gesellschaften.

Immerhin ist knapp die Hälfte der Ausführungen dem Binnenbereich des Unternehmens als eher traditionellem Anwendungsfeld der Organisation gewidmet. Eindrucksvoll erscheint hier vor allem die Einbeziehung der Theorie der Verfügungsrechte in die Darstellung der einzelnen Rechtsformen der Unternehmensverfassung und der verschiedenen Organisationsformen. Eher am Rande untersuchen die Autoren dagegen die Anwendung der Transaktionskosten auf die im übrigen recht detailliert behandelte Werkstattfertigung und Fließfertigung sowie die neuen Formen der Fertigungsorganisation. Das verdeutlicht, daß sie ihren methodischen Ansatz nicht überziehen, sondern mit Augenmaß und sachgerecht vorgehen. Überraschend ausführlich (und zugleich informativ) werden die Elemente der Lean Production anhand der bekannten MIT-Studie "The machine that changed the world" und die Entwicklung neuer Organisationsformen in der amerikanischen und japanischen Automobilindustrie dargestellt. Als Fazit bleibt: Das Buch ist eine gelungene Verbindung von anspruchsvoller Theorie und notwendigem Anwendungsbezug.

HARTMUT KREIKEBAUM

(Professor für Industriebetriebslehre an der Universität Frankfurt)

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
"Die Autoren vermitteln in anschaulicher Art und Weise einen Überblick über die jüngsten institutionenökonomischen Theorieentwicklungen und vermitteln im Sinne des Freiburger Management Modells ein erweitertes Verständnis von Organisationen als offene, umweltabhängige Systeme." - Fachzeitschrift für Verbands- und Nonprofit-Management

"Die von den Autoren thematisierte Organisationslehre bezieht sich folgerichtig auf die jüngeren, institutionenökonomischen Entwicklungen, deren Einfluss auf Theorie und Praxis ständig zunimmt. Da das Buch seinem Untertitel 'eine ökonomische Perspektive' vollauf gerecht wird, dürften auch Volkswirte an der Lektüre Gefallen finden." - STUDIUM

"Das Buch erschliesst Schritt für Schritt neuartige und überraschende Sichten auf die Organisation. Insbesondere neuartige Phänomene, wie etwa Netzwerke, Outsourcing oder Kooperationen erschliessen sich in diesem Lichte im Rahmen einer kohärenten Theorie." - OrganisationsEntwicklung.