49,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Die Höhe der Kosten und ihr Verhalten bei Beschäftigungsänderungen gewinnen für die Wettbewerbs- und Überlebensfähigkeit der Unternehmungen eine immer größere Bedeutung. Dadurch wird die zielorientierte Gestaltung der Kosten, d.h. das Kostenmanagement, zu einer wichtigen Aufgabe der Unternehmungsführung. Kosten können jedoch nicht isoliert, sondern nur im Zusammenhang mit den Entscheidungen über die Produkte, Programme, Potentiale und Prozesse der Unternehmung gestaltet werden. Notwendig ist deshalb ein Kostenmanagement, das von den Entscheidungsträgern in allen Bereichen und auf allen…mehr

Produktbeschreibung
Die Höhe der Kosten und ihr Verhalten bei Beschäftigungsänderungen gewinnen für die Wettbewerbs- und Überlebensfähigkeit der Unternehmungen eine immer größere Bedeutung. Dadurch wird die zielorientierte Gestaltung der Kosten, d.h. das Kostenmanagement, zu einer wichtigen Aufgabe der Unternehmungsführung. Kosten können jedoch nicht isoliert, sondern nur im Zusammenhang mit den Entscheidungen über die Produkte, Programme, Potentiale und Prozesse der Unternehmung gestaltet werden. Notwendig ist deshalb ein Kostenmanagement, das von den Entscheidungsträgern in allen Bereichen und auf allen Hierarchieebenen der Unternehmung getragen wird. Kosten sind keine beobachtbare Größe, sondern werden nach den Regeln des in der Unternehmung implementierten Systems der Kostenrechnung ermittelt.

Um die vom Controlling bereitgestellten Kosteninformationen auswerten zu können, benötigen die Entscheidungsträger in allen Unternehmungsbereichen fundierte Kenntnisse über die Gewinnung und die Aussagefähigkeit der bereitgestellten Kosteninformationen.

Ziel dieses Buches ist es, den Studierenden in wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen, aber auch dem interessierten Praktiker diese Kenntnisse zu vermitteln.

o. Univ.-Prof. Dr. Birgit Friedl ist Inhaberin des Lehrstuhls für Controlling an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
  • Produktdetails
  • Lehr- und Handbücher der Betriebswirtschaftslehre
  • Verlag: Oldenbourg
  • 2., überarb. u. erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 528
  • Erscheinungstermin: 13. Januar 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 175mm x 38mm
  • Gewicht: 1110g
  • ISBN-13: 9783486591262
  • ISBN-10: 3486591266
  • Artikelnr.: 28028886
Autorenporträt
Friedl, Birgit, Dr. rer. pol., o. Universitätsprofessor. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen. Promotion (1989) und Habilitation (1995) an der Universität Tübingen. Seit Dezember 1996 Inhaberin des Lehrstuhls für Controlling an der Universität zu Kiel. Forschungsschwerpunkte: Controlling, Kostenmanagement und Kostenrechnung.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
- Gegenstand der Kostenrechnung.
- Grundlagen der Kostenrechnung.
- Systeme der Kostenrechnung.

1;Vorwort;6
2;Inhaltsverzeichnis;8
3;Teil 1: Aufgaben zum Gegenstand der Kostenrechnung;11
3.1;Aufgabe 1.1: Multiple-Choice-Aufgaben;11
3.2;Aufgabe 1.2: Abgrenzung des Kostenbegriffs;12
3.3;Aufgabe 1.3: Geschäftsvorfälle und Zuordnung der Rechnungsgrößen;12
4;Teil 2: Aufgaben zu den Grundlagen der Kostenrechnung;15
4.1;2 Aufgaben zur Kostenartenrechnung;15
4.1.1;Aufgabe 2.1: Multiple-Choice-Aufgaben;15
4.1.2;Aufgabe 2.2: Erfassung von Materialkosten (1);16
4.1.3;Aufgabe 2.3: Erfassung von Materialkosten (2);20
4.1.4;Aufgabe 2.4: Abgrenzung kalkulatorischer Abschreibungen;22
4.1.5;Aufgabe 2.5: Erfassung kalkulatorischer Abschreibungen;24
4.1.6;Aufgabe 2.6: Erfassung kalkulatorischer Abschreibungen und Zinsen;26
4.1.7;Aufgabe 2.7: Erfassung kalkulatorischer Abschreibungen und Zinsen;29
4.1.8;Aufgabe 2.8: Abgrenzung kalkulatorischer Wagnisse;31
4.2;3 Aufgaben zur Kostenstellenrechnung;32
4.2.1;Aufgabe 3.1: Multiple-Choice-Aufgaben;32
4.2.2;Aufgabe 3.2: Allgemeines zur Kostenstellenrechnung und Durchführung des Stufenverfahrens;33
4.2.3;Aufgabe 3.3: Durchführung des Stufen- und Gleichungsverfahrens;37
4.2.4;Aufgabe 3.4: Durchführung des Gleichungsverfahrens und Allgemeines zum Kostenträgerverfahren sowie zur Gemeinkostenschlüsselung;40
4.2.5;Aufgabe 3.5: Allgemeines zur Kostenstellenrechnung;42
4.3;4 Aufgaben zur Kostenträgerrechnung;47
4.3.1;4.1 Aufgaben zur Kostenträgerstückrechnung;47
4.3.1.1;Aufgabe 4.1.1: Multiple-Choice-Aufgaben;47
4.3.1.2;Aufgabe 4.1.2: Äquivalenzziffernkalkulation;48
4.3.1.3;Aufgabe 4.1.3: Bezugsgrößenkalkulation;52
4.3.1.4;Aufgabe 4.1.4: Kuppelkalkulation;55
4.3.2;4.2 Aufgaben zur Kostenträgerzeitrechnung;59
4.3.2.1;Aufgabe 4.2.1: Multiple-Choice-Aufgaben;59
4.3.2.2;Aufgabe 4.2.2: Gesamt- und Umsatzkostenverfahren;60
4.3.2.3;Aufgabe 4.2.3: Gesamt- und Umsatzkostenverfahren auf Voll- und Teilkostenbasis;63
4.3.2.4;Aufgabe 4.2.4: Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung und Beurteilung des Gesamt- und Umsatzkostenverfahrens;69
4.3.2.5;Aufgabe 4.2.5: Deckungsbeitragsrechnung und Break-even- Analyse;74
4.4;5 Teilrechnungsübergreifende Aufgaben;77
4.4.1;Aufgabe 5.1: Kostenrechnung bei der Chip AG;77
4.4.2;Aufgabe 5.2: Kostenrechnung bei der Bike AG;82
4.4.3;Aufgabe 5.3: Kostenrechnung bei der Nokirola AG;93
4.4.4;Aufgabe 5.4: Kostenrechnung bei der Dasdadi AG;101
4.5;6 Allgemeine Verständnis- und Kontrollfragen zu den Grundlagen der Kostenrechnung;106
5;Teil 3: Aufgaben zu den Systemen der Kostenrechnung;113
5.1;7 Aufgaben zur Standardkostenrechnung;113
5.1.1;Aufgabe 7.1: Kostenkontrolle und Arten von Abweichungen;113
5.1.2;Aufgabe 7.2: Variator und Kostenkontrolle;115
5.1.3;Aufgabe 7.3: Stufenpläne und Kostenkontrolle;116
5.1.4;Aufgabe 7.4: Kostenkontrolle und Entscheidung über einen Zusatzauftrag;117
5.1.5;Aufgabe 7.5: Kostenkontrolle und Spaltung von Abweichungen zweiter Ordnung;120
5.2;8 Aufgaben zur Grenzplankostenrechnung;123
5.2.1;8.1 Aufgaben zur Deckungsbeitragsrechnung;123
5.2.1.1;Aufgabe 8.1.1: Fixkostendeckungsrechnung;123
5.2.1.2;Aufgabe 8.1.2: Mehrdimensionale Deckungsbeitragsrechnung;126
5.2.2;8.2 Aufgaben zur Bestimmung des optimalen Produktionsprogramms;128
5.2.2.1;Aufgabe 8.2.1: Optimales Produktionsprogramm;128
5.2.2.2;Aufgabe 8.2.2: Optimales Produktionsprogramm und Preisgrenzen;130
5.2.2.3;Aufgabe 8.2.3: Optimales Produktionsprogramm und Preisgrenze bei unbekannter Auftragsgröße;134
5.2.2.4;Aufgabe 8.2.4: Optimales Produktionsprogramm und relative Preisgrenze;138
5.2.3;8.3 Aufgaben zur Bestimmung von Preisgrenzen;141
5.2.3.1;Aufgabe 8.3.1: Preisuntergrenze und relevante Kosten1;141
5.2.3.2;Aufgabe 8.3.2: Preisuntergrenze bei mehreren Engpässen;143
5.2.3.3;Aufgabe 8.3.3: Preisuntergrenze bei mehreren Engpässen;145
5.2.3.4;Aufgabe 8.3.4: Preisuntergrenze bei quantitativer Anpassung;147
5.2.3.5;Aufgabe 8.3.5: Relative Preisgrenze eines Einsatzgutes;149
5.2.4;8.4 Aufgaben zur Break-even-Analyse;153
5.2.4.1;Aufga
Rezensionen
"Es wäre (...) nicht verwunderlich, wenn es (das Buch) sich bald zu einem Standardwerk auf diesem Gebiet entwickeln würde." -- Studium, 86/ 2010