23,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Es gibt sie: Leute wie die Alpenbäuerin Serafina oder den Schweißer Joe in der Eisenbahnwaggonfabrik, der seit 30 Jahren eine Beförderung ablehnt, weil er an seiner jetzigen Stelle glücklich ist. Für Joe ist sein ganzer Beruf ein Flow-Erlebnis, für die Alpenbäuerin sogar ihr ganzes Leben. Gefragt, was ihr in ihrem Leben am meisten behage, antwortet sie, Kühe melken und Heu wenden. Wie ist das zu erklären? Wir alle möchten ein sinnerfülltes Leben führen, nicht nur in Freizeit und Familie, sondern auch da, wo wir einen großen Teil unseres Lebens verbringen: an der Arbeitsstelle. Doch nichts ist…mehr

Produktbeschreibung
Es gibt sie: Leute wie die Alpenbäuerin Serafina oder den Schweißer Joe in der Eisenbahnwaggonfabrik, der seit 30 Jahren eine Beförderung ablehnt, weil er an seiner jetzigen Stelle glücklich ist. Für Joe ist sein ganzer Beruf ein Flow-Erlebnis, für die Alpenbäuerin sogar ihr ganzes Leben. Gefragt, was ihr in ihrem Leben am meisten behage, antwortet sie, Kühe melken und Heu wenden. Wie ist das zu erklären?
Wir alle möchten ein sinnerfülltes Leben führen, nicht nur in Freizeit und Familie, sondern auch da, wo wir einen großen Teil unseres Lebens verbringen: an der Arbeitsstelle. Doch nichts ist so schwierig, wie den richtigen Weg zu Glück und Zufriedenheit gerade dort zu finden. Viele Arbeitnehmer denken, sie wären zufriedener, könnten sie weniger arbeiten oder hätten sie nur mehr Ablenkung, etwa Radio hören. Doch was wirklich glücklich macht, ist, die eigene Arbeit richtig gut zu tun.
Die Originalität und Besonderheit dieses Buches liegt in der Verknüpfung des Flow-Erlebens, also der Glückserfahrung in der Form des völligen Eingebundenseins und des Aufgehens in einer Tätigkeit mit den Möglichkeiten und Einschränkungen der modernen Arbeitswelt. Führende Unternehmer kommen zu Wort, solche, die eine Verpflichtung für das Allgemeinwohl verspüren. Sie zeigen, wie sie dafür sorgen, daß ihre Mitarbeiter sich wohlfühlen und an der Arbeitsstelle ihr persönliches Potential entfalten können. Doch eins kann der Unternehmer dem Angestellten nicht abnehmen: Flow hat immer etwas mit eigener Anstrengung, mit harter Arbeit zu tun.
Flow
bezeichnet einen Zustand des Glücksgefühls, in den Menschen geraten, wenn sie gänzlich in einer Beschäftigung "aufgehen". Entgegen ersten Erwartungen erreichen wir diesen Zustand nahezu euphorischer Stimmung meistens nicht beim Nichtstun oder im Urlaub, sondern wenn wir uns intensiv der Arbeit oder einer schwierigen Aufgabe widmen. Wir alle möchten ein sinnerfülltes Leben führen, nicht nur in Freizeit und Familie, sondern auch da, wo wir einen großen Teil unseres Lebens verbringen: an der Arbeitsstelle. Doch nichts ist so schwierig, wie den richtigen Weg zu Glück und Zufriedenheit gerade dort zu finden. Viele Arbeitnehmer denken, sie wären zufriedener, könnten sie weniger arbeiten oder hätten sie nur mehr Ablenkung, etwa Radio hören. Doch was wirklich glücklich macht, ist, die eigene Arbeit richtig gut zu tun.
Die Originalität und Besonderheit dieses Buches liegt in der Verknüpfung des Flow-Erlebens, also der Glückserfahrung in der Form des völligen Eingebundenseins und des Aufgehens in einer Tätigkeit mit den Möglichkeiten und Einschränkungen der modernen Arbeitswelt. Führende Unternehmer kommen zu Wort, solche, die eine Verpflichtung für das Allgemeinwohl verspüren. Sie zeigen, wie sie dafür sorgen, daß ihre Mitarbeiter sich wohlfühlen und an der Arbeitsstelle ihr persönliches Potential entfalten können. Doch eins kann der Unternehmer dem Angestellten nicht abnehmen: Flow hat immer etwas mit eigener Anstrengung, mit harter Arbeit zu tun.
Flow
bezeichnet einen Zustand des Glücksgefühls, in den Menschen geraten, wenn sie gänzlich in einer Beschäftigung "aufgehen". Entgegen ersten Erwartungen erreichen wir diesen Zustand nahezu euphorischer Stimmung meistens nicht beim Nichtstun oder im Urlaub, sondern wenn wir uns intensiv der Arbeit oder einer schwierigen Aufgabe widmen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Klett-Cotta
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 312
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 135mm x 31mm
  • Gewicht: 498g
  • ISBN-13: 9783608947953
  • ISBN-10: 3608947957
  • Artikelnr.: 34915707
Autorenporträt
Mihaly Csikszentmihalyi (sprich: Tschik Sent Mihaji) wurde als Sohn einer ungarischen Familie in Italien geboren. Er wurde weltweit bekannt, als er erstmals das Flow-Phänomen beschrieb.

Er war Gastprofessor in Italien, Brasilien, Finnland und Kanada. Csikszentmihalyi ist heute Direktor des Quality of Life Center und Professor für Unternehmensführung an der Claremont Graduate University in Kalifornien.

Flow bezeichnet einen Zustand des Glücksgefühls, in den Menschen geraten, wenn sie gänzlich in einer Beschäftigung aufgehen. Entgegen ersten Erwartungen erreichen wir diesen Zustand nahezu euphorischer Stimmung meistens nicht beim Nichtstun oder im Urlaub, sondern wenn wir uns intensiv der Arbeit oder einer schwierigen Aufgabe widmen.
Inhaltsangabe
Inhalt

Dank
Teil I. Flow und Glückserfahrung
1. Unternehmensführung auf dem Weg in die Zukunft
2. Das Glücksgeschäft
3. Glückserfahrung durch Aufgehen im eigenen Tun
4. Flow und zunehmende Komplexität

Teil II. Flow und Organisationen
5. Warum Flow-Erfahrungen am Arbeitsplatz nicht eintreten
6. Flow-förderliche Maßnahmen in Organisationen

Teil III. Flow und die Persönlichkeit
7. Die Seele unternehmerischer Tätigkeit
8. Flow ins Leben bringen
9. Die Zukunft der Unternehmenswelt

Anmerkungen
Literatur
Personenregister
Sachregister

Inhalt

Dank

Teil I. Flow und Glückserfahrung
1. Unternehmensführung auf dem Weg in die Zukunft
2. Das Glücksgeschäft
3. Glückserfahrung durch Aufgehen im eigenen Tun
4. Flow und zunehmende Komplexität

Teil II. Flow und Organisationen
5. Warum Flow-Erfahrungen am Arbeitsplatz nicht eintreten
6. Flow-förderliche Maßnahmen in Organisationen

Teil III. Flow und die Persönlichkeit
7. Die Seele unternehmerischer Tätigkeit
8. Flow ins Leben bringen
9. Die Zukunft der Unternehmenswelt

Anmerkungen

Literatur

Personenregister

Sachregister
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 22.02.2004

Wo bitte geht's zum Glück?

Märkte lieben die kreative Zerstörung. Denn allzuviel Kontinuität macht Firmen träge. Menschen aber finden Veränderung ungemütlich; weniger robuste Naturen werden krank. Es ist nicht die Aufgabe von Unternehmen, ihre Mitarbeiter glücklich zu machen. Aber die meisten Menschen möchten in ihrem Leben gerne glücklich werden. Und viel Leben verbringen die Menschen bei der Arbeit. Dieser Widerspruch ist Anlaß eines neuen Buches von Mihaly Cikszentmihalyi (sprich: Dschig-sent-mi-hai-i). Der amerikanische Psychologe schreibt seit Jahren über Glück und Kreativität und wurde im Jahr 2000 zum "Denker des Jahres" gekürt.

Das Zauberwort heißt, wie immer für Cikszentmihalyi, "Flow": Die Freude am reinen Tun. Sie stellt sich ein, wenn Menschen das Gefühl haben, daß sie ihre Talente im Beruf voll entfalten können und ihr Arbeitsleben anregend ist. Die Fähigkeit, Flow zu erleben, bilde sich in Familie, Kirche, Sport oder Pfadfindergruppe, meint der Autor. Das klingt ziemlich amerikanisch. Unternehmensvorstände täten gut daran, sagt er, für ihre Mitarbeiter eine Umgebung zu schaffen, in der Flow-Erfahrungen möglich sind.

ank.

Mihaly Cikszentmihalyi: Flow im Beruf. Das Geheimnis des Glücks am Arbeitsplatz. Verlag Klett-Cotta, 22,50 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main