14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Ohne Risiko: Verlängerte Rückgabefrist bis zum 10.01.2022
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Diese Frau weiß, was sie will, nämlich exakt diesen Mann, seinen Geist und seinen Körper. Sie lernt ihn kennen und will ihn. Aber er will nicht immer. Immer wieder kommt sie nicht los von ihm und dafür nimmt sie sehr viel hin.Wer ist hier der Narzisst? Er oder sie?Eine Geschichte voller Leidenschaft, Obsession, Hingabe, Lust, Wut. Über das Begehren in all seiner Totalität. Einen Traum, in den man sich verbeißt. Ein radikal offen daliegendes Herz. Ein Liebesroman für unsere Zeit.…mehr

Produktbeschreibung
Diese Frau weiß, was sie will, nämlich exakt diesen Mann, seinen Geist und seinen Körper. Sie lernt ihn kennen und will ihn. Aber er will nicht immer. Immer wieder kommt sie nicht los von ihm und dafür nimmt sie sehr viel hin.Wer ist hier der Narzisst? Er oder sie?Eine Geschichte voller Leidenschaft, Obsession, Hingabe, Lust, Wut. Über das Begehren in all seiner Totalität. Einen Traum, in den man sich verbeißt. Ein radikal offen daliegendes Herz. Ein Liebesroman für unsere Zeit.
  • Produktdetails
  • Verlag: TALOS Verlag / mikrotext
  • Seitenzahl: 168
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahre
  • Erscheinungstermin: Februar 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 170mm x 106mm x 15mm
  • Gewicht: 156g
  • ISBN-13: 9783948631062
  • ISBN-10: 3948631069
  • Artikelnr.: 60544454
Autorenporträt
Herzberg, Ruth§Ruth Herzberg wurde 1975 in Ost-Berlin geboren. Nach einem Drehbuch-Studium an der Filmuniversität Konrad Wolf schreibt sie Bücher und andere Texte. Sie lebt und arbeitet in Berlin-Prenzlauer Berg. Bekannt wurde sie als Blogautorin mit frauruth.de. Sie schreibt regelmäßig für den Freitag und die Berliner Zeitung und veröffentlichte im August 2020 ihr Corona-Tagebuch "Die aktuelle Situation" im Selbstverlag. Bei mikrotext erschienen "Wie man mit einem Mann glücklich wird" (2015) und "Wie man mit einem Mann unglücklich wird" (2020).
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Rezensent Andreas Merkel trifft die Autorin Ruth Herzberg auf eine Zigarette. Viel zur Sache fördert das Gespräch nicht zutage. Herzbergs neuen Roman mag der Rezensent aber ("großer Wurf"), weil die Autorin darin so pointiert und offen, wenngleich eindimensional, über das Scheitern einer Beziehung in Zeiten der Volldigitalisierung schreibt. Aber eigentlich geht es um Sex. Den beschreibt Herzberg laut Merkel mit Humor und ohne das ganze Drama zwischen den Geschlechtern zur rocket science hochzujazzen.

© Perlentaucher Medien GmbH