Fux. Fährten

29,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Drei neoromantische Punks über den Dächern von Berlin, die Blicke sind weit, die Klamotten selbstgenäht. Dann ein Ausflug zu geisterhaften Bahnhöfen und menschenleeren Orten. Was Andreas Fux in diesen frühen Bildern artikuliert, sind die gelungenen Versuche, den engen DDR-Alltag für Momente hinter sich zu lassen. Dann in Zeiten des Umbruchs, das intime Leben junger Männer in Moskau und Jahrzehnte später auf Kuba.
Dazwischen der Augenblick, als der Fotograf aus Ost-Berlin nach dem Mauerfall vor der eigenen Haustür eine neue Welt entdeckte. Die Club-Szene mit ihren Nachtgestalten und
…mehr

Produktbeschreibung
Drei neoromantische Punks über den Dächern von Berlin, die Blicke sind weit, die Klamotten selbstgenäht. Dann ein Ausflug zu geisterhaften Bahnhöfen und menschenleeren Orten. Was Andreas Fux in diesen frühen Bildern artikuliert, sind die gelungenen Versuche, den engen DDR-Alltag für Momente hinter sich zu lassen. Dann in Zeiten des Umbruchs, das intime Leben junger Männer in Moskau und Jahrzehnte später auf Kuba.

Dazwischen der Augenblick, als der Fotograf aus Ost-Berlin nach dem Mauerfall vor der eigenen Haustür eine neue Welt entdeckte. Die Club-Szene mit ihren Nachtgestalten und tätowierten Körpern wird zu einer eigenwilligen Sicht auf den Jugendkult.

Fux. Fährten legt eine sensible fotografische Spur. Fluchten, Abenteuer, Rausch und Selbstbestimmung visualisiert in zwei politischen Systemen, drei Jahrzehnten und mit einem feinen Gespür für die Resonanz der Melancholie.
  • Produktdetails
  • Verlag: Edition Braus
  • Artikelnr. des Verlages: 229/60113
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: 8. Dezember 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 282mm x 235mm x 25mm
  • Gewicht: 910g
  • ISBN-13: 9783862281138
  • ISBN-10: 3862281132
  • Artikelnr.: 41877755
Autorenporträt
Boris von Brauchitsch wurde 1963 in Aachen geboren, studierte Kunstgeschichte, lebt in Berlin und Ingenio (Gran Canaria) und arbeitet als Fotograf und Autor, überwiegend im Bereich der Kunst- und Fotografiegeschichte. Zuletzt erschien seine Monografie Caravaggio im Suhrkamp Verlag (2007)

Andreas Fux, geboren 1964 in Ost-Berlin, näherte sich der Fotografie autodidaktisch. Seit 1990 ist er als freier Fotograf tätig und veröffentlicht seine Arbeiten in Ausstellungen und Fotobänden.