-8%
10,99 €
Statt 11,95 €**
10,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Statt 11,95 €**
10,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Statt 11,95 €**
-8%
10,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Statt 11,95 €**
-8%
10,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Es heißt, in Rom solle man sich wie die Römer verhalten. In Berlin ist es gar nicht so einfach, sich wie ein Berliner zu verhalten, denn viele Berliner sind in Wirklichkeit gar keine. Und überhaupt passt in der deutschen Hauptstadt nichts zusammen. Und gerade das passt perfekt. Berlin ist exzentrisch und ist bieder. Berlin macht sehnsüchtig und Berlin ist gefährlich. Berlin verführt, strapaziert, raubt einem den letzten Nerv und macht alles wieder gut. Berlin packt jeden und lässt keinen wieder los. Der Fettnäpfchenführer Berlin gibt Tipps für den unausweichlichen Umgang mit altersschwachen…mehr

  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 27.84MB
Produktbeschreibung
Es heißt, in Rom solle man sich wie die Römer verhalten. In Berlin ist es gar nicht so einfach, sich wie ein Berliner zu verhalten, denn viele Berliner sind in Wirklichkeit gar keine. Und überhaupt passt in der deutschen Hauptstadt nichts zusammen. Und gerade das passt perfekt. Berlin ist exzentrisch und ist bieder. Berlin macht sehnsüchtig und Berlin ist gefährlich. Berlin verführt, strapaziert, raubt einem den letzten Nerv und macht alles wieder gut. Berlin packt jeden und lässt keinen wieder los. Der Fettnäpfchenführer Berlin gibt Tipps für den unausweichlichen Umgang mit altersschwachen Bahngleisen und endlosen Baustellen. Mit Souvenir-Neppern, Verrückten und Kriminellen. Er erklärt Ihnen, was Sie nicht sagen dürfen, wenn Sie um »Neuro für Sterni« gebeten werden. Wie Sie die Gesichtszüge unter Kontrolle behalten, wenn Ihnen Schweineohrensalat serviert wird. Und worauf Sie vorbereitet sein sollten, wenn Sie dem Hundehaufensprayer und den Salamischreiern begegnen. Ein Buch voll indiskretem Tratsch und Klatsch aus der Berliner Schwulenszene, packenden Stories von Juden, Russen und Herthanern und verliebt machenden Parks, Brücken, Clubs, Cafés und Kneipen, die selbst unter Berlinern als Geheimtipp gelten. Der »Fettnäpfchenführer Berlin« zeigt Ihnen alle liebenswerten Eigenheiten der Hauptstadt. Hitlisten verraten, was sich beim Berlinbesuch lohnt und was nicht, Do-it-yourself-Insidertipps helfen Ihnen, die Hotspots, Kneipen und Highlights zu finden, die sonst nur die Berliner kennen, und offenbaren, wie und wo man die Stadt hautnah erleben kann.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Conbook Verlag
  • Seitenzahl: 288
  • Erscheinungstermin: 22.05.2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783958890121
  • Artikelnr.: 42891301
Autorenporträt
Die Herzblut-Großstädterin Rike Wolf hat ein Kinderbuch, mehrere Regional- und Stadtführer, Lyrik und einen Roman über ihre Lieblingsmetropole Berlin geschrieben. Der Gedanke, dass in der Großstadt Millionen von Menschen gleichzeitig um ihre Existenz kämpfen und sich ständig gegenseitig in die Quere kommen, obwohl alle auf derselben Suche nach Anerkennung und wahrer Liebe sind, treibt die Autorin Tag und Nacht an zu schreiben.
Rezensionen
"Überrascht selbst Berliner noch mit neuen Entdeckungen." (DIE ZEIT)