Die Hugenotten in Berlin - Fischer, Gerhard
12,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Nachdruck / -produktion erscheint vorauss. Juli 2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im Oktober 1685 erlässt der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm im 45. Jahr seiner Regentschaft in Brandenburg-Preußen das Edikt von Potsdam. In ihm garantiert er den französischen Hugenotten freie Einreise, volle Bürgerrechte und eine Reihe von Privilegien. Die Geschichte der Französisch-Reformierten in Brandenburg-Preußen beginnt jedoch schon früher. 1672 bildet sich auf kurfürstlichen Geheiß die erste französische Kirchengemeinde reformierten Bekenntnisses in Berlin. Noch vor dem großen Einwanderungsstrom 1685 aus Frankreich war die Berliner Französisch-Reformierte Gemeinde auf mehrere Hundert…mehr

Produktbeschreibung
Im Oktober 1685 erlässt der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm im 45. Jahr seiner Regentschaft in Brandenburg-Preußen das Edikt von Potsdam. In ihm garantiert er den französischen Hugenotten freie Einreise, volle Bürgerrechte und eine Reihe von Privilegien.
Die Geschichte der Französisch-Reformierten in Brandenburg-Preußen beginnt jedoch schon früher. 1672 bildet sich auf kurfürstlichen Geheiß die erste französische Kirchengemeinde reformierten Bekenntnisses in Berlin. Noch vor dem großen Einwanderungsstrom 1685 aus Frankreich war die Berliner Französisch-Reformierte Gemeinde auf mehrere Hundert Mitglieder angewachsen.
Brandenburg-Preußen bot den Hugenotten sowohl in religiöser als auch in weltlicher Hinsicht große Freiräume; eigene Kirchen und Schulen, eigene Gesundheits- und Wohlfahrtseinrichtungen, eigene Organe der kommunalen Selbstverwaltung und der Rechtsprechung.
Der Französische Dom und das Hugenottenmuseum am Gendarmenmarkt in Berlin zeugen bis heute vom Leben und Wirken der Hugenotten in Berlin und Brandenburg.
  • Produktdetails
  • Verlag: Hentrich & Hentrich
  • Seitenzahl: 120
  • Erscheinungstermin: Juli 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 147mm x 13mm
  • Gewicht: 200g
  • ISBN-13: 9783941450110
  • ISBN-10: 3941450115
  • Artikelnr.: 28110974
Autorenporträt
Gerhard Fischer, geboren 1930, ab 1950 hauptamtlich bei der CDU der DDR, 1954 bis 1956 stellvertretender Chefredakteur der Tageszeitung "Neue Zeit", 1961 Diplom-Journalist, 1969 Promotion zum Dr. rer. pol., 1986 bis 1990 Honorarprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin. Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen.