9,99 €
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Diese Anthologie ist mehr als eine bloße Kompilation: In seinem Nachwort erinnert sich Heinz Strunk an jenen Tag in der Harburger Bücherhalle, als ihn die Sprache eines Buches traf wie ein Blitz. Der Autor hieß Botho Strauß, und wenn sich Strunks eigene Texte vollkommen anders lesen, so wird doch in der hier vorliegenden, subjektiven, ganz und gar nicht repräsentativen Auswahl aus dem Werk des Verehrten das Gemeinsame erkennbar.
«Es ist ein Glück für mich, einen klugen Autor zum Leser zu haben.» (Botho Strauß)
«Ich kenne keinen, der ihm gleichkommt. Botho Strauß ist der Autor meines Lebens.» (Heinz Strunk)
…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.51MB
Produktbeschreibung
Diese Anthologie ist mehr als eine bloße Kompilation: In seinem Nachwort erinnert sich Heinz Strunk an jenen Tag in der Harburger Bücherhalle, als ihn die Sprache eines Buches traf wie ein Blitz. Der Autor hieß Botho Strauß, und wenn sich Strunks eigene Texte vollkommen anders lesen, so wird doch in der hier vorliegenden, subjektiven, ganz und gar nicht repräsentativen Auswahl aus dem Werk des Verehrten das Gemeinsame erkennbar.
«Es ist ein Glück für mich, einen klugen Autor zum Leser zu haben.» (Botho Strauß)
«Ich kenne keinen, der ihm gleichkommt. Botho Strauß ist der Autor meines Lebens.» (Heinz Strunk)

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, CY, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, IRL, I, L, M, NL, P, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Rowohlt Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: 01.04.2014
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783644526112
  • Artikelnr.: 40615395
Autorenporträt
Botho Strauß, geboren 1944 in Naumburg/Saale, zählt zu den bedeutendsten Dramatikern und Essayisten unserer Zeit. Sein Werk wurde mit vielen Preisen gewürdigt, darunter auch mit dem Büchner-Preis. Er lebt in der Uckermark und in Berlin.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 05.06.2014

NEUE TASCHENBÜCHER
Hochliteratur
für die Hosentasche
Botho Strauß und Heinz Strunk („Fleisch ist mein Gemüse“) – das ist erst mal ein ziemlich schräges Match. Doch imagemäßig eine Win-Win-Situation. Strunk, als Autor eher Grobmotoriker, hat eine Auswahl mit Prosaminiaturen des Feingeists Botho Strauß kuratiert, für ihn der „Autor meines Lebens“, Portalfigur und Türöffner in die Welt des Lesens. Hervorgegangen ist der Band aus einem privaten Album, in dem Strunk Lieblingstexte von Strauß’ kompilierte, eine Art literarisches Mix-Tape. Mit der Veröffentlichung des Samplers will der Herausgeber dem Vorurteil entgegenwirken, Botho Strauß sei elitär und verstiegen, und ihn ein Stück weit popularisieren. Und sich gewiss auch selbst ein wenig veredeln. Hochliteratur als Minutenlektüre für die Hosentasche? Beim Lesen erweist sich abermals, welch oft wunder Witz durch die Reflexionen eines Autors weht, den manche von je her mit dem Etikett „Zivilisationskomik“ gegen den Ruf als verschwiemelte Spaßbremse und raunenden Spintisierer zu verteidigen suchten. Im Übrigen aber gilt auch für diese Kombi Botho Strauß’ Aperçu: „Kein besseres Inkognito findet der Mensch, als ein geliebter zu sein.“ CHRISTOPHER SCHMIDT
        
Botho Strauß: Der zurück in sein Haus gestopfte Jäger. Hrsg. von Heinz Strunk. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2014. 256 Seiten, 9,99 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Den Strunk im Strauß entdeckt Wolfgang Schneider bei Heinz Strunks Lesung von Geschichten aus der Feder des Botho Strauß. Hätte er nicht gedacht, dass die Freakshow der Passanten bei diesem des hohen Tons verdächtigen Autor derart hochkomisch sein könnte. Für Schneider verdankt sich eine Menge davon der fiebernden, inbrünstigen Intonation des Vorlesers, stammelnd wieder auch, aber für den Rezensenten irgendwie perfekt. Was verbindet nun die beiden überdies? Laut Schneider die Bestandsaufnahme des beschädigten Lebens und eine ins Fantastische spielende Allltäglichkeit. Strunks "literarisches Mixtape", kompiliert aus dreißig Jahren Strauß-Lektüre - für Schneider ein atemberaubendes Hörereignis.

© Perlentaucher Medien GmbH