50 sagenhafte Naturdenkmale in Berlin und Brandenburg - Franke, Lars
Zur Bildergalerie
14,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Vom Berliner Teufelsmoor bis zum Markgrafenstein bei Fürstenwalde
Alexander von Humboldt benutzte den Begriff Naturdenkmale wohl das erste Mal: 'monuments de la nature' schrieb er überwältigt beim Anblick eines Baumes. Autor Lars Franke streifte durch Berlin und Brandenburg und machte sie ausfindig, die hiesigen Naturdenkmale, darunter Bäume von großer Faszination wie die Humboldt-Eiche und die Dicke Marie. Er erkundete das Wunder des Wassers, das Wispern der Wiesen, die Magie der Moore und die Stimme der Steine. Naturbeschreibungen, unterhaltsame Hintergrundgeschichten und Sagen sowie…mehr

Produktbeschreibung
Vom Berliner Teufelsmoor bis zum Markgrafenstein bei Fürstenwalde

Alexander von Humboldt benutzte den Begriff Naturdenkmale wohl das erste Mal: 'monuments de la nature' schrieb er überwältigt beim Anblick eines Baumes. Autor Lars Franke streifte durch Berlin und Brandenburg und machte sie ausfindig, die hiesigen Naturdenkmale, darunter Bäume von großer Faszination wie die Humboldt-Eiche und die Dicke Marie. Er erkundete das Wunder des Wassers, das Wispern der Wiesen, die Magie der Moore und die Stimme der Steine. Naturbeschreibungen, unterhaltsame Hintergrundgeschichten und Sagen sowie eindrucksvolle Fotos laden nicht nur Naturfreunde zum Entdecken, Staunen und Reisen ein.
  • Produktdetails
  • 50 sagenhafte Naturdenkmale
  • Verlag: Steffen Verlag
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: 2. November 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 9mm x 13mm
  • Gewicht: 326g
  • ISBN-13: 9783957990112
  • ISBN-10: 3957990114
  • Artikelnr.: 42964051
Autorenporträt
Lars Franke (1953 - 2018) wurde in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) geboren. Von 1974 bis 1978 absolvierte er ein Journalistik-Studium an der Universität in Leipzig. Als Fernsehnachrichten-Redakteur arbeitete der Autor bis 1991 in Berlin-Adlershof, danach als freier Mitarbeiter beim Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg. Er schrieb für Tageszeitungen, Zeitschriften und Magazine vor allem zu Geschichts- und Gastronomiethemen. Als Buchautor bekannte sich Lars Franke zeitlebens zur uralten Tradition des "Geschichten-Erzählens".