Die Professionalisierung des Bankbetriebs - Dahlem, Markus
38,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die deutschen Banken waren ein tragendes Element der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung im Kaiserreich. Sie waren jedoch nicht nur Träger der so genannten nachholenden industriellen Entwicklung, sondern durchliefen ihrerseits im Zuge sich stetig ausweitender Geschäfte einen Entwicklungsprozeß. Die Ausbildung der Strukturen des modernen Bankbetriebs sowie des im internationalen Vergleich für Deutschland charakteristischen Universalbankensystems hat ihren Ursprung in dieser Epoche. Das hochdynamischen Umfeld, in dem die Banken im Kaiserreich agierten, eröffnete vielfältige Chancen, barg aber…mehr

Produktbeschreibung
Die deutschen Banken waren ein tragendes Element der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung im Kaiserreich. Sie waren jedoch nicht nur Träger der so genannten nachholenden industriellen Entwicklung, sondern durchliefen ihrerseits im Zuge sich stetig ausweitender Geschäfte einen Entwicklungsprozeß. Die Ausbildung der Strukturen des modernen Bankbetriebs sowie des im internationalen Vergleich für Deutschland charakteristischen Universalbankensystems hat ihren Ursprung in dieser Epoche. Das hochdynamischen Umfeld, in dem die Banken im Kaiserreich agierten, eröffnete vielfältige Chancen, barg aber auch insbesondere in der Industriefinanzierung spezielle Risiken, für die Lösungen entwickelt werden mußten. Konjunkturelle Krisen wie die Gründerkrise von 1873/74 verdeutlichten die Notwendigkeit einer Professionalisierung des Bankbetriebs. Unter der Bedingung asymmetrisch verteilter Informationen zwischen den Akteuren war langfristiger ökonomischer Erfolg von der Fähigkeit abhängig, qualitativ hochwertige Informationen zu beschaffen und zu verarbeiten. Als Finanzintermediäre mußten die einzelnen Banken individuelle institutionelle Lösungen entwickeln, die halfen, die aus der gegebenen Unsicherheit resultierenden Risiken zu minimieren. Auf der Basis von für die historische Analyse nutzbar gemachten institutionellen bzw. informationsökonomischen Ansätze wird dieser Zusammenhang in vier Fallstudien (Deutsche Bank, Disconto-Gesellschaft, Berliner Handels-Gesellschaft, Bankhaus Gebrüder Bethmann) untersucht. Dabei werden nicht allein die jeweiligen informationsstrategischen Lösungsansätze thematisiert, sondern insbesondere deren historische Entwicklungsbedingungen und Findungswege.
  • Produktdetails
  • Bochumer Schriften zur Unternehmens- und Industriegeschichte
  • Verlag: Klartext-Verlagsges.
  • Artikelnr. des Verlages: 20011
  • Seitenzahl: 364
  • Erscheinungstermin: 6. Februar 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 167mm x 35mm
  • Gewicht: 695g
  • ISBN-13: 9783837500110
  • ISBN-10: 383750011X
  • Artikelnr.: 23870373