Statt 119,99 €**
71,93 €

inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
36 °P sammeln
  • Format: PDF


  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 23.76MB
Produktbeschreibung
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer Berlin
  • Erscheinungstermin: 26. November 2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783642352782
  • Artikelnr.: 43798449
Autorenporträt
Inhaltsangabe

Aus dem Inhalt:
Kenngrößen und Einflussfaktoren auf die Dauerhaftigkeit.- Zement.- Carbonatisierung von Beton.- Sulfatangriff.- Schädigende Ettringitbildung im erhärteten Beton.- Säureangriff auf Beton.- Einwirkung von Chloriden auf Beton.- Alkali-Kieselsäure-Reaktion.- Frost- und Frost-Tausalz-Widerstand von Beton.

Einführung.- 1 Kenngrößen und Einflussfaktoren auf die Dauerhaftigkeit von Beton.- 1.1 Historische Rolle der Dauerhaftigkeit.- 1.2 Voraussetzungen für die Dauerhaftigkeit.- 1.3 Einfluss des Zementsteins.- 1.4 Literatur.- 2 Carbonatisierung von Beton.- 2.1 Kurzer historischer Abriss.- 2.2 Wesen der Carbonatisierung.- 2.3 Phasen der Carbonatisierung.- 2.4 Auswirkungen der Carbonatisierung.- 2.4.1 Der pH-Wert.- 2.4.2 Korrosion der Bewehrung.- 2.5 Methoden zur Bestimmung der Carbonatisierungstiefe.- 2.6 Berechnung des Carbonatisierungsfortschrittes.- 2.7 Carbonatisierungsschwinden.- 2.8 Einflussfaktoren auf die Carbonatisierung.- 2.8.1 CO2-Konzentration.- 2.8.2 Feuchtigkeit.- 2.8.3 w/z-Wert.- 2.8.4 Zementart.- 2.8.5 Nachbehandlung.- 2.8.6 Zuschläge, Zusatzmittel, Zusatzstoffe.- 2.8.7 Temperatur und thermodynamische Aspekte.- 2.9 Schutz- und Instandsetzungsmaßnahmen gegen stahlbetongefährdende Carbonatisierung.- 2.9.1 Schutzmaßnahmen.- 2.9.2 Instandsetzungsmaßnahmen.- 2.9.3 Beurteilung der Wirksamkeit carbonatisierungsbremsender Beschichtungen.- 2.10 Selbstheilung von Rissen.- 2.11 Literatur.- 3 Neutralisation durch Schwefeldioxid und Stickoxide.- 3.1 Mechanismen der SO2- und NOx-Aufnahme.- 3.2 Literatur.- 4 Einwirkung von Chloriden auf Beton.- 4.1 Kurzer historischer Abriss.- 4.2 Chloride im Beton.- 4.2.1 Betonausgangsstoffe.- 4.2.2 Einwirkung von Meerwasser.- 4.2.3 Einwirkung von Tausalzen.- 4.2.4 Brandfall.- 4.3 Mechanismus des Eindringens von Chloriden.- 4.4 Beeinflussung der Transportvorgänge von Chloriden im Beton.- 4.5 In welcher Form liegen Chloride im Beton vor?.- 4.6 Chlorideinbindung durch Bindemittel.- 4.7 Kritischer korrosionsauslösender Grenzwert.- 4.8 Bestimmung des Chloridgehaltes.- 4.8.1 Quantitative chemische Analyse.- 4.8.2 Bestimmung (Nachweis) freier Chloridionen.- 4.8.3 Nachweis der fest gebundenen Chloridionen.- 4.9 Chloridangriff auf Stahlbeton.- 4.9.1 Elektrochemische Grundlagen.- 4.9.2 Rolle der Risse auf den Korrosionsfortschritt des Betonstahles.- 4.10 Schutz- und Instandsetzungsmaßnahmen bei chloridinduzierter Korrosion.- 4.10.1 Schutzmaßnahmen.- 4.10.2 Instandsetzungsmaßnahmen.- 4.11 Literatur.- 5 Sulfatwiderstandsfähigkeit von Beton.- 5.1 Kurzer historischer Abriss.- 5.2 Schadensmechanismus des Sulfatangriffs auf Beton.- 5.3 Ursachen des Sulfattreibens.- 5.4 Wirkungen des Sulfatangriffs.- 5.5 C3A-Gehalt und Sulfatwiderstand.- 5.6 Einfluss von Zusatzstoffen auf den Sulfatwiderstand.- 5.7 Einfluss verschiedener Sulfatlösungen auf Zementstein.- 5.8 Betonangreifende Flüssigkeiten, Böden und Dämpfe.- 5.9 Betonparameter und Sulfatkorrosion.- 5.10 Prüfverfahren.- 5.11 Literatur. - 6 Schädigende Ettringitbildung im erhärteten Beton.- 6.1 Kurzer historischer Abriss.- 6.2 Grundlagen.- 6.3 Ettringit im Frischbeton.- 6.4 Ettringit im erhärteten Beton.- 6.5 Schädigende Ettringitbildung infolge unsachgemäßer Wärmebehandlung.- 6.5.1 Thermodynamische Berechnungen zur Ettringitbildung.- 6.5.2 Sulfatbindung in Abhängigkeit von der Erhärtungstemperatur.- 6.5.3 Einfluss der Betonzusammensetzung auf die späte Ettringitbildung.- 6.5.4 Laborversuche zur Dauerhaftigkeit wärmebehandelter Betone.- 6.5.5 Vorbeugende Maßnahmen.- 6.6 Späte Ettringitbildung in nicht wärmebehandelten Betonen.- 6.6.1 Innere Sulfatquellen und späte Sulfatfreisetzung.- 6.6.2 Wechselnde Feuchtebelastung und schadensfördernde Randbedingungen.- 6.7 Nachweis von Betonschäden.- 6.7.1 Makroskopisches Schadensbild.- 6.7.2 Kennwerte zur Schadenserfassung.- 6.7.3 Nachweis der Schadensbeteiligung von Ettringit.- 6.7.3.1 Mikroskopisches Schadensbild.- 6.7.3.2 Analytische Verfahren zur Bestimmung von Oxidund Phasenzusammensetzung.- 6.8 Literatur.- 7 Frost-und Frost-Tausalz-Widerstand von Beton.- 7.1 Kurzer historischer Abriss.- 7.2 Gefrieren der Porenlösung im Zementstein.- 7.2.1 Gefrierpunkterniedrigung durch Druck.- 7.2.2 Gefrierpunkterniedrigung durch gelöste Stoffe.- 7.2.3 Gefrierpunkterniedrigung durch Oberflächenkräfte.- 7.2.4 Unterkühlungseffekte.- 7.3 Zerstörungsmechanismen.- 7.3.1 Makroskopische Mechanismen.- 7.3.1.1 Ungleiche Temperaturausdehnungskoeffizienten.- 7.3.1.2 Schichtenweises Gefrieren.- 7.3.1.3 Temperatursturz.- 7.3.2 Mikroskopische Schadensursachen.- 7.3.2.1 Hydraulischer Druck.- 7.3.2.2 Kapillarer Effekt.- 7.3.2.3 Diffusion und Osmose.- 7.3.2.4 Thermodynamisches Modell.- 7.3.2.5 Kristallisationsdruck.- 7.4 Einflussgrößen.- 7.4.1 Einfluss der Betonzusammensetzung.- 7.4.1.1 Wasserzementwert.- 7.4.1.2 Zuschlag.- 7.4.1.3 Künstliche Luftporen.- 7.4.1.4 Zement.- 7.4.2 Technologische Einflüsse.- 7.4.3 Äußere Einflüsse.- 7.5 Frost- und Frost-Taumittel-Prüfverfahren.- 7.5.1 Prüfung des Frost-Taumittel-Widerstandes mit dem CDF-Verfahren.- 7.5.2 Prüfung des Frostwiderstandes mit dem CIF-Verfahren.- 7.5.3 Präzision von CDF- und CIF-Test.- 7.5.4 Prüfung des Frost- und Frost-Tausalz-Widerstandes nach der schwedischen Norm SS 13 72 44 (Slab-Test; Borås-Verfahren).- 7.6 Baupraktische Hinweise.- 7.6.1 Wesentliche Einsatzgebiete für Betone mit hohem FTW bzw.FTSW.- 7.6.2 Hauptschadensbilder frost-und/oder frosttaumittelgeschädigter Betonkonstruktionen.- 7.6.3 Mikroluftporen im Beton (LP-Beton).- 7.6.4 Betontechnische Voraussetzungen für Betone mit hohem FTW bzw. FTSW.- 7.6.5 Wesentliche betontechnologische Anforderungen zur Sicherung eines sachgerechten LP-Betons.- 7.6.6 Beispiel für die Berechnung des spezifischen Zementgehaltes eines Luftporenbetons (LP-Beton).- 7.7 Literatur.- 8 Mikrobiologische Betonkorrosion.- 8.1 Korrosion von Beton in Abwasseranlagen.- 8.2 Korrosion von Beton an Hochbauten.- 8.3 Literatur.- 9 Alkali-Kieselsäure-Reaktion.- 9.1 Kurzer historischer Abriss.- 9.2 Mechanismus der Alkali-Kieselsäure-Reaktion.- 9.3 Reaktivität von Zuschlägen.- 9.4 Alkaliempfindliche Zuschläge.- 9.5 Einflussgrößen auf die Alkali-Kieselsäure-Reaktion.- 9.6 Möglichkeiten zur Reduzierung bzw. Verhinderung schädigender Alkali-Kieselsäure-Reaktion.- 9.7 Prüfverfahren.- 9.8 AKR-Schadensmerkmale.- 9.9 Alkali-Richtlinie.- 9.10 Literatur.- Stichwortverzeichnis.