Drei Meister. Balzac, Dickens, Dostojewski - Zweig, Stefan
8,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Romanschriftsteller sind nach Stefan Zweigs Auffassung -enzyklopädische Genies-, universale Künstler, die -ein Lebensgesetz, eine Lebensauffassung- durch die Fülle ihrer Gestalten so einheitlich darstellen, daß -eine neue Form der Welt- entsteht. Frankreich, England und Rußland haben im 19. Jahrhundert nach seiner Überzeugung die einzigen Meister dieses Genres hervorgebracht, die sich gerade - durch den Kontrast ihrer Persönlichkeit ergänzen-.…mehr

Produktbeschreibung
Romanschriftsteller sind nach Stefan Zweigs Auffassung -enzyklopädische Genies-, universale Künstler, die -ein Lebensgesetz, eine Lebensauffassung- durch die Fülle ihrer Gestalten so einheitlich darstellen, daß -eine neue Form der Welt- entsteht. Frankreich, England und Rußland haben im 19. Jahrhundert nach seiner Überzeugung die einzigen Meister dieses Genres hervorgebracht, die sich gerade - durch den Kontrast ihrer Persönlichkeit ergänzen-.
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.12278
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • 5. Aufl.
  • Seitenzahl: 224
  • Erscheinungstermin: Oktober 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 121mm x 18mm
  • Gewicht: 192g
  • ISBN-13: 9783596122783
  • ISBN-10: 3596122783
  • Artikelnr.: 05415317
Autorenporträt
Zweig, Stefan
Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und lebte ab 1919 in Salzburg, bevor er 1938 nach England, später in die USA und schließlich 1941 nach Brasilien emigrierte. Mit seinen Erzählungen und historischen Darstellungen erreichte er weltweit in Millionenpublikum. Zuletzt vollendete er seine Autobiographie 'Die Welt von Gestern' und die 'Schachnovelle'. Am 23. Februar 1942 schied er zusammen mit seiner Frau »aus freiem Willen und mit klaren Sinnen« aus dem Leben.