Gosford Park - Michael Gambon,Kristin Scott Thomas,Maggie Smith
Zur Bildergalerie

Statt EUR 13,99**
EUR 11,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

  • DVD

3 Kundenbewertungen

Es ist angerichtet: Altmeister Robert Altman serviert seinen bösartigen Gesellschaftskrimi à la Agatha Christie mit Spitzenbesetzung.
Ein Landhaus als Brutstätte des Bösen: Da trifft sich der Adel Englands 1932 bei einer Jagdgesellschaft, um die Langeweile zu vertreiben und möglichst maliziös über Nicht-Anwesende zu lästern.
Mit im Schlepptau eine Menge von Bediensteten, die wie ihre Herrschaft eine strenge Hierarchie pflegen. Oben speisen die Geladenen am fein gedeckten Tisch, der sich unter den Delikatessen biegt, unten drängen sich die Domestiken in Küchen, langen Fluren und schmalen
…mehr

Produktbeschreibung
Es ist angerichtet: Altmeister Robert Altman serviert seinen bösartigen Gesellschaftskrimi à la Agatha Christie mit Spitzenbesetzung.

Ein Landhaus als Brutstätte des Bösen: Da trifft sich der Adel Englands 1932 bei einer Jagdgesellschaft, um die Langeweile zu vertreiben und möglichst maliziös über Nicht-Anwesende zu lästern.

Mit im Schlepptau eine Menge von Bediensteten, die wie ihre Herrschaft eine strenge Hierarchie pflegen. Oben speisen die Geladenen am fein gedeckten Tisch, der sich unter den Delikatessen biegt, unten drängen sich die Domestiken in Küchen, langen Fluren und schmalen Kammern.

Doch dann geschieht ein Mord (oder zwei?) und es geht los mit den Verdächtigungen.

Robert Altmans raffinierter Krimi à la Agatha Christie ist erste Sahne und die Idee, das Opfer mit Whiskey zu vergiften, "very british". Die bissige Satire wird zum Fest gesellschaftlichen Messerwetzens mit Stars wie Kristin Scott Thomas als Gastgeberin, Helen Mirren als Haushälterin und Maggie Smith als Gräfin.

Alle Anwesenden haben Dreck am Stekken, jeder könnte der Täter sein. Vielleicht das Paar, das vor dem Bankrott steht? Der Filmproduzent aus Hollywood? Oder gar der Butler?

Fragen, die Stephen Fry als Inspektor akribisch untersucht, und dabei in einem Sumpf von Lüge und Scheinheiligkeit herumstochert. Exquisite Kino-Kost.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Audiokommentare, Geschnittene Szenen mit einblendbarem Kommentar, Making of, Die Realität hinter Gosford Park, Interviews, Kino-Trailer
  • Produktdetails
  • EAN: 3259190269828
  • Best.Nr.: 11168236
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 1
  • Datenträger: DVD
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2003
  • Hersteller: Universal Pictures
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Regionalcode: 00
  • Bildformat: 1:1, 85/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1
  • Kopierschutz: ja
  • Gesamtlaufzeit: 132 Min.
Rezensionen
Besprechung von 09.06.2002
Gosford Park

Ein englischer Landsitz Anfang der dreißiger Jahre, ein Mörderkammerspiel wie von Agatha Christie, das ist nicht unbedingt die Welt, in der ein Regisseur wie Robert Altman seine Stoffe findet. Doch je länger man der sinistren Kriminalkomödie zusieht, desto tiefer gerät man in Altman-Country, hinein in ein kompliziertes Beziehungsgeflecht, das fast zwei Dutzend Figuren verbindet, die zunächst säuberlich unterteilt sind in Herrschaft und Personal, so daß sich Oben und Unten ineinander spiegeln können, bis die Klassengrenzen nicht nur auf Grund der zahlreichen Treppengänge immer durchlässiger werden. Emily Watson, Kristin Scott-Thomas, Maggie Smith, Stephen Fry brillieren in diesem historischen Ensemblestück, das vermutlich gerade deshalb so britisch wirkt, weil ein Amerikaner aus Kansas City es choreographiert hat.

pek

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
Robert Altman spinnt in seinem wunderbar vielschichtigen, mit einem Golden Globe für die Inszenierung ausgezeichneten Nobel-Krimi ein vergnügliches Netz aus Intrigen, Leidenschaft und Gesellschaftskritik. Die britische Schauspielelite, darunter Dame Maggie Smith, Hellen Mirren, Kristin Scott Thomas und Stephen Fry geben sich in diesem hintersinnigen Whodunnit ein höchst amüsantes Stelldichein. Ein weiterer Höhepunkte im Schaffen des amerikanischen Regie-Altmeisters, der ganz oben auf der Prioritätenliste eines jeden Cineasten stehen sollte.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag