Vergessene Autos - Schrader, Halwart
69,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Rund 10.000 Automarken und Karosseriebaufirmen hat es gegeben - die meisten von ihnen sind längst wieder von der Bildfläche verschwunden und der Großteil vermutlich seit langem vergessen. Halwart Schrader aber kennt die, die des Erinnerns wert sind und legt hier ein umfassendes Kompendium über untergegangene Namen der Automobilgeschichte vor. Ob Adler, Stoewer oder Treser, ob Erdmann & Rossi, Gläser oder Deutsch -hier werden die besonders einfallsreichen, gewagten, gelungenen, aber auch skurrilen Marken und Karosseriehersteller wieder ins Rampenlicht gerückt. Ein Muss für jeden Automobilliebhaber und Freund deutscher Automobilgeschichte.…mehr

Produktbeschreibung
Rund 10.000 Automarken und Karosseriebaufirmen hat es gegeben - die meisten von ihnen sind längst wieder von der Bildfläche verschwunden und der Großteil vermutlich seit langem vergessen. Halwart Schrader aber kennt die, die des Erinnerns wert sind und legt hier ein umfassendes Kompendium über untergegangene Namen der Automobilgeschichte vor. Ob Adler, Stoewer oder Treser, ob Erdmann & Rossi, Gläser oder Deutsch -hier werden die besonders einfallsreichen, gewagten, gelungenen, aber auch skurrilen Marken und Karosseriehersteller wieder ins Rampenlicht gerückt. Ein Muss für jeden Automobilliebhaber und Freund deutscher Automobilgeschichte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Motorbuch Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: .03996, 03996
  • Seitenzahl: 351
  • Erscheinungstermin: 31. August 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 315mm x 238mm x 30mm
  • Gewicht: 1992g
  • ISBN-13: 9783613039964
  • ISBN-10: 3613039966
  • Artikelnr.: 48193225
Autorenporträt
Schrader, Halwart
Halwart Schrader zählt zu den Stammautoren des Motorbuch Verlags und gehört zu den bekanntesten deutschen Automobilhistorikern. Er schrieb, redigierte, und betreute als Herausgeber mehr als 300 Bücher. 1997 wurde er als vierter Deutscher in die erlauchte Guild of Motoring Writers aufgenommen. Für seine Arbeiten wurde Schrader von der Society of Automotive Historians im Jahre 2003 der »Award of Distinction« verliehen, und als einziger deutscher Automobilbuch-Autor erhielt er zweimal (2000 und 2005) die höchste Auszeichnung, den Cugnot-Preis.