Früher 32,00 €
als Mängelexemplar:
Jetzt nur 15,99 €**
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
8 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    Gebundenes Buch

Mit dem Cable Car durch San Francisco, Küsten und Tropenwälder Südamerikas, Südseestrand... Was sich wie eine Traumreise liest, ist auch eine. Denn die passionierte Köchin Heidi Köster und Zeichner Claus Hiltner haben jahrelang den PACIFIC RIM durchstreift - Schmelztiegel und Schlaraffenland, der sich, geprägt von den Vulkanen des "Ring of Fire", über vier Kontinente spannt. Ob die Autoren in weltfernen Dörfern mit am Feuer saßen oder in den Trend-Restaurants von Sydney, Hongkong und Los Angeles dinierten, immer haben sie interessiert in die Töpfe gesehen und über 100 Rezepte mit nach Hause…mehr

Produktbeschreibung
Mit dem Cable Car durch San Francisco, Küsten und Tropenwälder Südamerikas, Südseestrand... Was sich wie eine Traumreise liest, ist auch eine. Denn die passionierte Köchin Heidi Köster und Zeichner Claus Hiltner haben jahrelang den PACIFIC RIM durchstreift - Schmelztiegel und Schlaraffenland, der sich, geprägt von den Vulkanen des "Ring of Fire", über vier Kontinente spannt. Ob die Autoren in weltfernen Dörfern mit am Feuer saßen oder in den Trend-Restaurants von Sydney, Hongkong und Los Angeles dinierten, immer haben sie interessiert in die Töpfe gesehen und über 100 Rezepte mit nach Hause gebracht. Und dort in der eigenen Küche sorgfältig erprobt. Auf 336 Seiten machen nun Ahi Poke, Lomi Lomi, Ika Mata, Kokoda, Ceviche oder Empanadas Lust auf Experimente mit Zutaten, Kräutern und Gewürzen. Wer Fernweh hat, wird die originellen Reiseskizzen von Claus Hiltner lieben, wer neue Rezeptideen und ungewöhnliche Zubereitungsarten sucht, wird hier neue Welten entdecken.
  • Produktdetails
  • GU Themenkochbuch
  • Verlag: Gräfe & Unzer
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: 5. Oktober 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 272mm x 211mm x 30mm
  • Gewicht: 1509g
  • ISBN-13: 9783833861574
  • ISBN-10: 3833861576
  • Artikelnr.: 54448308
Rezensionen
NEUES REISEBUCH

Für den Tisch Heidi Köster und Claus Hiltner haben sich auf der Suche nach Nahrung für ihr neues Reisebuch an den Pazifik, den größten und tiefsten Ozean gehalten, sie sind in die Metropolen Singapur, Hongkong, Los Angeles und nach Südamerika, Australien und Neuseeland gereist. Ihre Entdeckungen haben sie in dem Buch "Pacific Food: Das Reisekochbuch rund um den Pazifik. Von Hongkong bis Ecuador, von Yap bis L. A." mit Fotos, Illustrationen, Erzählungen und Rezepten festgehalten. Collagen bereiten den Leser auf jedes neue Reiseziel des Buches vor: Fotos von Landschaften, Märkten, Menschen.

Die Autoren machen beispielsweise auf der Coral Route auf den Cook Islands halt und essen Ika Mata, "ein roh marinierter Fisch auf Südsee-Art". In Hongkong warten sie in einem Teehaus auf Dim Sum, das sind kleine Gerichte, wie Dumplings, die gedämpft oder frittiert werden. "Typisch für die neue pazifische Küche ist die Verschmelzung verschiedener Einflüsse. Hier treffen japanische Zutaten auf ein traditionelles hawaiianisches Gericht", so die Autoren. Auf Hawaii entdecken sie "Ahi Poke", marinierten Thunfisch, oder "Maui Coconut Shrimps" im Knuspermantel. In Panama besuchen sie Playón Chico, eine Siedlung der Kuna. Diese Ethnie kennt sich nicht nur bestens mit der Zubereitung von Meerestieren aus, sondern genießt in diesem Gebiet auch Autonomie. Doch bei ihrem Besuch bekommen die Reisenden lediglich Tintenfisch, Reis und eine Scheibe Gurke. Dafür finden sie in Panama aber viele andere Köstlichkeiten: Zitronenhuhn, Avocado-Papaya-Salat, geröstete Yuca, eine Wurzelknolle, die geröstet und nur mit etwas Salz serviert wird. Auf das Fischgericht Ceviche stoßen die Reisenden häufiger, die Zubereitung dieses rohen Gerichts variiert von Land zu Land: In Ecuador isst man Ceviche mit getrockneten Tomaten und in Kolumbien mit Physalis - eine kirschgroße, hellorangefarbene Frucht -, Avocado und Pekannüssen.

Das Nachkochen dieser Spezialitäten ist für jeden machbar. "Pacific Food" ist nicht nur ein Kochbuch, sondern eine lange Reise von Kultur zu Kultur und von Mund zu Mund.

elia

Heidi Köster und Claus Hiltner: "Pacific Food: Das Reisekochbuch rund um den Pazifik. Von Hongkong bis Ecuador, von Yap bis L. A.". GU, 336 Seiten, 32 Euro

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 04.03.2018

NEUES REISEBUCH

Für den Tisch Heidi Köster und Claus Hiltner haben sich auf der Suche nach Nahrung für ihr neues Reisebuch an den Pazifik, den größten und tiefsten Ozean gehalten, sie sind in die Metropolen Singapur, Hongkong, Los Angeles und nach Südamerika, Australien und Neuseeland gereist. Ihre Entdeckungen haben sie in dem Buch "Pacific Food: Das Reisekochbuch rund um den Pazifik. Von Hongkong bis Ecuador, von Yap bis L. A." mit Fotos, Illustrationen, Erzählungen und Rezepten festgehalten. Collagen bereiten den Leser auf jedes neue Reiseziel des Buches vor: Fotos von Landschaften, Märkten, Menschen.

Die Autoren machen beispielsweise auf der Coral Route auf den Cook Islands halt und essen Ika Mata, "ein roh marinierter Fisch auf Südsee-Art". In Hongkong warten sie in einem Teehaus auf Dim Sum, das sind kleine Gerichte, wie Dumplings, die gedämpft oder frittiert werden. "Typisch für die neue pazifische Küche ist die Verschmelzung verschiedener Einflüsse. Hier treffen japanische Zutaten auf ein traditionelles hawaiianisches Gericht", so die Autoren. Auf Hawaii entdecken sie "Ahi Poke", marinierten Thunfisch, oder "Maui Coconut Shrimps" im Knuspermantel. In Panama besuchen sie Playón Chico, eine Siedlung der Kuna. Diese Ethnie kennt sich nicht nur bestens mit der Zubereitung von Meerestieren aus, sondern genießt in diesem Gebiet auch Autonomie. Doch bei ihrem Besuch bekommen die Reisenden lediglich Tintenfisch, Reis und eine Scheibe Gurke. Dafür finden sie in Panama aber viele andere Köstlichkeiten: Zitronenhuhn, Avocado-Papaya-Salat, geröstete Yuca, eine Wurzelknolle, die geröstet und nur mit etwas Salz serviert wird. Auf das Fischgericht Ceviche stoßen die Reisenden häufiger, die Zubereitung dieses rohen Gerichts variiert von Land zu Land: In Ecuador isst man Ceviche mit getrockneten Tomaten und in Kolumbien mit Physalis - eine kirschgroße, hellorangefarbene Frucht -, Avocado und Pekannüssen.

Das Nachkochen dieser Spezialitäten ist für jeden machbar. "Pacific Food" ist nicht nur ein Kochbuch, sondern eine lange Reise von Kultur zu Kultur und von Mund zu Mund.

elia

Heidi Köster und Claus Hiltner: "Pacific Food: Das Reisekochbuch rund um den Pazifik. Von Hongkong bis Ecuador, von Yap bis L. A.". GU, 336 Seiten, 32 Euro

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr