Vernunft und Gefühl - Austen, Jane
22,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Ohne Risiko: Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Buch mit Leinen-Einband

"Vernunft und Gefühl", Jane Austens erster Roman, ist das Werk einer Zwanzigjährigen: ein wahres Wunder in seiner Fülle an Erfahrung und Lebensweisheit, die, mit Kunstverstand und vollendetem Herzenstakt vorgebracht, nur eben durchscheint und damit um so überzeugender und anmutiger wirkt.
«Vernunft und Gefühl», die Geschichte zweier ungleicher Schwestern, markiert den Beginn von Jane Austens Romanwerk. Bereits ihr Debüt besticht durch kunstvollen Handlungsbau, glänzende Charakterzeichnungen und virtuose Dialoge. Nicht zuletzt seine subtile Ironie macht den Roman zu einem Lesevergnügen
…mehr

Produktbeschreibung
"Vernunft und Gefühl", Jane Austens erster Roman, ist das Werk einer Zwanzigjährigen: ein wahres Wunder in seiner Fülle an Erfahrung und Lebensweisheit, die, mit Kunstverstand und vollendetem Herzenstakt vorgebracht, nur eben durchscheint und damit um so überzeugender und anmutiger wirkt.
«Vernunft und Gefühl», die Geschichte zweier ungleicher Schwestern, markiert den Beginn von Jane Austens Romanwerk. Bereits ihr Debüt besticht durch kunstvollen Handlungsbau, glänzende Charakterzeichnungen und virtuose Dialoge. Nicht zuletzt seine subtile Ironie macht den Roman zu einem Lesevergnügen ersten Ranges - für Herz und Verstand.Ihren ersten Roman ließ Jane Austen (1775-1817) 1811 auf eigene Kosten drucken. Statt eines Verfassernamens trug er lediglich den Hinweis «By a Lady». Entstanden war das Werk der heute so berühmten Autorin, deren Identität erst nach ihrem Tod bekannt wurde, bereits über ein Jahrzehnt zuvor. Um so erstaunlicher wirkt die menschliche und künstlerische Reife, von der das Werk der damals Zwanzigjährigen zeugt. «Sense and Sensibility», das im englischen Wortstamm verwandte, in der Bedeutung gegensätzliche Begriffspaar des Titels, wird verkörpert von den Schwestern Elinor und Marianne Dashwood. Durch den Tod des Vaters aus dem herrschaftlichen Haus in ein kleines Cottage in Devonshire vertrieben, leidet die besonnene Elinor still, während sich die impulsive, sprunghafte Marianne Hals über Kopf in die Liebe zu einem begehrten Frauenschwarm stürzt. Erst in der raffinierten Schlusswendung werden die Gegensätze zum Ausgleich gebracht. In künstlerisch meisterhafter Weise umkreist der Roman Themen, die für Austens Gesamtwerk kennzeichnend sind: das rechte Verhältnis von Ratio und Emotion und die Selbsterkenntnis als Voraussetzung aller gelingenden menschlichen Beziehungen.

  • Produktdetails
  • Manesse Bibliothek der Weltliteratur
  • Verlag: Manesse
  • Originaltitel: Sense and Sensibility
  • Nachdr.
  • Seitenzahl: 514
  • Erscheinungstermin: März 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 155mm x 98mm x 22mm
  • Gewicht: 244g
  • ISBN-13: 9783717516521
  • ISBN-10: 3717516523
  • Artikelnr.: 02355740
Autorenporträt
Das Leben Jane Austens (1775 bis 1817) verlief ähnlich unberührt von den historischen Ereignissen ihrer Zeit wie das ihrer Heldinnen und Helden. Ihre Welt war die verträumte Provinz, doch entdeckte sie hier eine überraschende Vielfalt der Temperamente und Typen, die sie mit heiter-ironischem Humor und kritischem Blick in ihren Romanen nachzeichnete. Ihre literarische Welt war die des englischen Landadels, deren wohl kaschierte Abgründe sie mit feiner Ironie und Satire entlarvte. Durch ihre geradezu modern anmutende Kunst der Seelenanalyse entstand ein Bild menschlicher Tugenden und Unzulänglichkeiten, das bis heute nichts von seiner Farbigkeit und Frische verloren hat. Sie starb 41-jährig, unverheiratet und kinderlos.
Rezensionen
"Leseerlebnis. (...) Mit sprachlicher Virtuosität entlarvt und karikiert Austen die Schwächen und Eigenarten jeder Figur und macht sie dadurch den Lesenden noch vertrauter." Fraz (CH)