Willy Brandt und Frankreich (eBook, PDF)
0,00
0,00
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0,00
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
0,00
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
0,00
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


18 namhafte Historiker und Historikerinnen beleuchten erstmals das Verhältnis Willy Brandts zu Frankreich seit seinen ersten Besuchen in Paris in den 1930er Jahren bis zu seinem Tod. Dies geschieht im Wechsel zwischen französischer und deutscher Perspektive, ein methodischer Ansatz, der sich als äußerst fruchtbar erweist.…mehr

  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 22.04MB
Produktbeschreibung
18 namhafte Historiker und Historikerinnen beleuchten erstmals das Verhältnis Willy Brandts zu Frankreich seit seinen ersten Besuchen in Paris in den 1930er Jahren bis zu seinem Tod. Dies geschieht im Wechsel zwischen französischer und deutscher Perspektive, ein methodischer Ansatz, der sich als äußerst fruchtbar erweist.
  • Produktdetails
  • Verlag: De Gruyter Oldenbourg
  • Seitenzahl: 287
  • Erscheinungstermin: 16.12.2009
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783486593679
  • Artikelnr.: 44415409
Autorenporträt
Horst Möller, geboren 1943, em. Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität München, war bis 2011 Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin.
Inhaltsangabe
Vorwort der Herausgeber Prolog Helga Haftendorn, Transformation und Stabilität - Willy Brandt und die deutsche Außenpolitik I. Willy Brandt und Frankreich vor 1966 Helga Grebing, Willy Brandt und die sozialistische Tradition in Frankreich Einhart Lorenz, Willy Brandt, Frankreich und die Emigration Cyril Buffet, Rapport sur l'homme au passé complexe. Willy Brandt et la France (1948-1966) Siegfried Heimann, Willy Brandt und Frankreich (1947-1966) Jean-Paul Cahn, Willy Brandt und der Algerienkrieg: Vom zeitgenössischen Desinteresse zur parteipolitisch bedingten Instrumentalisierung II. Die deutsch-französischen Beziehungen in der Regierungszeit Willy Brandts (1966-1974) Maurice Vaïsse, De Gaulle et Willy Brandt: deux non-conformistes au pouvoir Klaus Hildebrand, Willy Brandt, General de Gaulle und "la Grande Europe" Georges-Henri Soutou, Willy Brandt, Georges Pompidou et l'Ostpolitik Hans-Peter Schwarz, Willy Brandt, Georges Pompidou und die Ostpolitik Wilfried Loth, Willy Brandt, Georges Pompidou und die Entspannungspolitik Katrin Rücker, Willy Brandt, Georges Pompidou et le sommet de La Haye en 1969 Andreas Wilkens, Willy Brandt, die deutsch-französischen Beziehungen und die Europapolitik (1969-1974) Edouard Husson, Willy Brandt et Jean Monnet III. Willy Brandt, Frankreich und das Ende des Kalten Kriegs Hélène Miard-Delacroix, Willy Brandt, Helmut Schmidt und François Mitterand. Vom Komitee gegen "Berufsverbote" 1976 bis zum Streit um die Mittelstreckenraketen 1983 Jacques Bariéty, François Mitterrand, Willy Brandt et la réunification de l'Allemagne (1981-1990) Ulrich Lappenküper, Willy Brandt, Frankreich und die Ost-West-Beziehungen (1974-1990)