12,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

"Schaffe, schaffe, Häusle baue" - Schwaben hat einen soliden Ruf
in der Welt. Und dennoch: Hinter gut geputzten Fensterscheiben
versteckt sich auch im schönen Ländle so einiges, was andere besser nicht sehen sollten. Blutspritzer, Mordwaffen und heimtückische Pläne zum Beispiel. Möglicherweise sogar vergiftete Maultaschensuppen, Spätzle mit Patronenhülsen darin oder präparierte Putzutensilien - wer weiß das schon? Von diesen und anderen kriminellen Geheimnissen der Region erzählt Tatort Schwaben - mit den besten Kurzkrimis von Kennern der schwäbischen Seele und Autoren aus dem…mehr

Produktbeschreibung
"Schaffe, schaffe, Häusle baue" - Schwaben hat einen soliden Ruf

in der Welt. Und dennoch: Hinter gut geputzten Fensterscheiben

versteckt sich auch im schönen Ländle so einiges, was andere besser nicht sehen sollten. Blutspritzer, Mordwaffen und heimtückische Pläne zum Beispiel. Möglicherweise sogar vergiftete Maultaschensuppen, Spätzle mit Patronenhülsen darin oder präparierte Putzutensilien - wer weiß das schon? Von diesen und anderen kriminellen Geheimnissen der Region erzählt Tatort Schwaben - mit den besten Kurzkrimis von Kennern der schwäbischen Seele und Autoren aus dem Landstrich. Schwäbische

Delikatessen, wie sie schöner und krimineller nicht sein könnten!

Mit Beiträgen von: Tatjana Kruse, Wolfgang Kemmer, Willibald Spatz, Bernhard Jaumann, Marc-Oliver Bischoff, Christiane Geldmacher, Bernd Storz, Angela Eßer, Klaus Wanninger, Michael Molsner und Martin von Arndt.
  • Produktdetails
  • Krimianthologien
  • Verlag: Ars Vivendi
  • Seitenzahl: 184
  • Erscheinungstermin: 22. Juni 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 125mm x 17mm
  • Gewicht: 254g
  • ISBN-13: 9783869136288
  • ISBN-10: 3869136286
  • Artikelnr.: 44120317
Autorenporträt
Angela Eßer wurde in Krefeld geboren, studierte Theaterwissenschaft und war am Theater tätig. Sie ist Organisatorin von Krimifestivals, Autorin diverser Kurzkrimis sowie Herausgeberin von Krimianthologien. Mit ihrer Kurzgeschichte »6 Uhr 23 - Guten Morgen, München« war sie für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Angela Eßer ist Mitglied im SYNDIKAT, für das sie auch sieben Jahre als Sprecherin fungierte. Sie ist Herausgeberin der bei ars vivendi
erschienenen Krimianthologien Mordsappetit (2012), Nicht nur der Hund begraben (2014) und Tatort Oberbayern (2015) und Verfasserin der Menüthek Krimi - Ein perfekter Themenabend (2015).