15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Tempel, Kykladen und Kafenía, Gastfreundschaft und Großfamilie - Klischees über Hellas gibt es mehr, als ein Olivenbaum Früchte trägt. Martin Pristl zeigt uns das echte Leben dort und verrät, was es neben Kreta und Akropolis, Rhodos und Mykene, tiefblauem Wasser und weiß gekalkten Häuschen außerdem zu entdecken gibt. Er erzählt, wie es in dem Land der dreitausend Inseln zwischen Orient und Okzident, zwischen Mythen, Göttern und Moderne wirklich zugeht. Wie Sie sich für eine Hauptstadt wappnen, in der sich die Hälfte aller Griechen tummeln. Und wie Sie einer Spezies begegnen, die die älteste…mehr

Produktbeschreibung
Tempel, Kykladen und Kafenía, Gastfreundschaft und Großfamilie - Klischees über Hellas gibt es mehr, als ein Olivenbaum Früchte trägt. Martin Pristl zeigt uns das echte Leben dort und verrät, was es neben Kreta und Akropolis, Rhodos und Mykene, tiefblauem Wasser und weiß gekalkten Häuschen außerdem zu entdecken gibt. Er erzählt, wie es in dem Land der dreitausend Inseln zwischen Orient und Okzident, zwischen Mythen, Göttern und Moderne wirklich zugeht. Wie Sie sich für eine Hauptstadt wappnen, in der sich die Hälfte aller Griechen tummeln. Und wie Sie einer Spezies begegnen, die die älteste Weltsprache spricht, ein paranoides Verhältnis zur Türkei pflegt und selbst am Rande zum Staatsbankrott die Unbekümmertheit als oberste Lebensmaxime verteidigt.
  • Produktdetails
  • Gebrauchsanweisung
  • Verlag: Piper
  • Überarb. u. erw. Neuausg.
  • Seitenzahl: 208
  • Erscheinungstermin: 4. Oktober 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 118mm x 22mm
  • Gewicht: 244g
  • ISBN-13: 9783492276566
  • ISBN-10: 3492276563
  • Artikelnr.: 44881129
Autorenporträt
Pristl, Martin
Martin Pristl, 1968 geboren, ist Journalist und Reisebuchautor. 1991 hat er Griechenland zu seiner zweiten Heimat gemacht. Vor allem die Peloponnes besucht er seitdem mehrmals im Jahr. Er veröffentlichte mehrere Bücher über sein Lieblingsland und arbeitet als Drehbuchautor, u.a. für »Tatort«. Sein Fernsehzweiteiler »Hindenburg« (mit Johannes Betz) wurde mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Pristl lebt in Bamberg und Messinias.
Inhaltsangabe
Vorwort(e) Willkommen in Sacramento Keine Eulen in Athen Augenblick mal No problem Menschenfresser, Weihrauch und Pulverdampf Deutsch zahlen Kósµoς Wilde Wassertrinker Kurz vor dem Sitzen Wenn der Pate pfuscht Das Thema Der Fluch der späten Geburt Nein heißt ja und übermorgen nie Ein Bild für Götter
Rezensionen
"Geschrieben ist das Buch in einer so flüssigen und unterhaltsamen Sprache, so voll gespickt mit Informationen, mit Leben, mit mediterranem Leben, dass es auch für Nicht-Griechenland-Reisende und solche, die es auch nicht werden wollen, eine überaus interessante Lektüre ist.", Reisebücherwanderführer.de, 17.10.2016
Besprechung von 02.01.1997
Europa

"Griechenland. Ein Reisebuch in den Alltag" von Martin Pristl. Erschienen in der Reihe: "Anders reisen". Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 1995. 326 Seiten, zahlreiche Fotos. Broschiert 22,90 Mark. ISBN 3-499 19081-8.

Der Titel ist irreführend. Nicht vom Staat Griechenland ist die Rede, sondern vom Festland Griechenlands. Über die Inseln muß man sich in anderen Bänden informieren. Martin Pristl hat lange Zeit in Griechenland gelebt, und die Kapitel über die gesellschaftliche und kulturelle Gegenwart Griechenlands kann er ebenso kenntnisreich wie anschaulich vermitteln, wobei den kulinarischen Besonderheiten ein eigener Teil gewidmet wird. Auch die Antike wird mit einem Schnellkurs durchlaufen, bis man endlich bei den Regionen angelangt ist, die einzeln vorgestellt werden. Von Athen geht es in die Provinzen Thessalien hinein, Gebiete, die von den Inselreisenden meist links liegengelassen werden. Wer fährt schon zum Skifahren ins nördliche Griechenland? Neben den vielen schwarzweißen Fotos von sehr unterschiedlicher Qualität und Aussagekraft wünscht man sich ein paar übersichtlichere Karten als die im informativen Anhang gebotenen Ausschnitte. Die regionalen Ratschläge sind zwar sinnvoll aufgebaut, aber etwas knapp gehalten. Dieses Lesebuch in den griechischen Alltag macht Appetit auf Griechenland und auf weitergehende Informationen. Eine Innenansicht, die das Lebens-und Familiengefühl der Griechen beschreibt, ohne es zu verklären. (Egg.)

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr