Querlage - Maltzahn, Dietrich von
14,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Schon als Junge träumt er davon, Arzt zu werden. Gar nicht so einfach für einen wie ihn, der in der DDR eine Altlast mit sich trägt: Er stammt aus mecklenburgischem Uradel und soll - so sein Schuldirektor - erst mal die Sünden seiner Väter wiedergutmachen. Es ist nicht die einzige Querlage in seinem Arzt-Leben in Ost und West. Was Dietrich von Maltzahn erzählt, ist unverfälscht, überraschend und manchmal drastisch. Authentische Episoden aus Klinikalltag, Sprechstunden und Noteinsätzen - hier erinnert sich ein Mann, dessen große Leidenschaft seit einem halben Jahrhundert die Medizin ist.…mehr

Produktbeschreibung
Schon als Junge träumt er davon, Arzt zu werden. Gar nicht so einfach für einen wie ihn, der in der DDR eine Altlast mit sich trägt: Er stammt aus mecklenburgischem Uradel und soll - so sein Schuldirektor - erst mal die Sünden seiner Väter wiedergutmachen. Es ist nicht die einzige Querlage in seinem Arzt-Leben in Ost und West. Was Dietrich von Maltzahn erzählt, ist unverfälscht, überraschend und manchmal drastisch. Authentische Episoden aus Klinikalltag, Sprechstunden und Noteinsätzen - hier erinnert sich ein Mann, dessen große Leidenschaft seit einem halben Jahrhundert die Medizin ist.
  • Produktdetails
  • Verlag: Boltenhagen
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 192
  • Erscheinungstermin: 14. Dezember 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 175mm x 106mm x 19mm
  • Gewicht: 261g
  • ISBN-13: 9783937723235
  • ISBN-10: 3937723234
  • Artikelnr.: 39757484
Autorenporträt
Dietrich von Maltzahn wurde 1940 in Schwerin geboren. Er studierte Medizin in Rostock und promovierte 1966 zugleich mit dem Staatsexamen. Nach der Facharztausbildung zum Allgemeinmediziner leitete er die Poliklinik Boltenhagen und war später Bereichsarzt für den Klützer Winkel (Nordwestmecklenburg). Massive Drangsalierungen durch die Stasi drängten ihn 1975 zur Flucht. Der fünfte Versuch, die DDR zu verlassen, endete für die Familie von Maltzahn in Leipzig mit der Verhaftung. Nach zweijähriger Haft wurde Dr. von Maltzahn 1977 freigekauft und in die Bundesrepublik entlassen. In Lübeck, seiner zweiten Heimat, arbeitet er seitdem als Arzt in freier Praxis. Über die Haft seiner Familie in den Zuchthäusern der DDR berichtete Dietrich von Maltzahn in seinem Buch 'Mein erstes Leben oder Sehnsucht nach Freiheit', das bisher in vierter Auflage erschien.
Inhaltsangabe
Kapitel 1 - Auf Umwegen ins Leben

Start mit elfeinhalb Pfund / Kein Arbeiterkind, keinMedizinstudium / OP-Hilfspfleger ohne Linientreue
/ Eine unheimliche Narkose / Meine Blutspende
für die Rote Armee / Hormone schlafen nicht /
Brust in der Pfanne / "Willis" letzte Rettung / Vor
Schmerzen in den Tod gesprungen / Allein mit einer
Leiche im Schnee / Gnade des Schicksals / Motorbiene
unterwegs verloren / Ein trauriges Wiedersehen
/ Zum Abschied Würstchen & ein Brief

Kapitel 2 - Arzt in der DDR

Sonne, Strand und Mauerbau / Erstes Verhör bei
der Stasi / Berufsstart in Boltenhagen / Baby-OP
ohne Betäubung / Herrn Apfelbaums Geheimnis /
"007" - Ich war Kollege Bond / Probleme mit dem
Hochzeitsgelenk / Kuhfladen als Medizin / Einmal
"A" sagen / Partisanen-Jagd im Ostseebad / Probefahrt
mit dem Leichenwagen / Das "zweite Gesicht"
/ Tödliche Fluchtversuche in der Lübecker Bucht /
Der Ostpreuße aus Pillkallen / Geburt in der Küche
/ Die Stasi und andere Katastrophen / Blutbad
auf einsamem Acker / Die Bettengruft von Neuenhagen
/ Das Daumen-Wunder / Wenn nur noch das
"Warum?" bleibt / Cocktail durch die Hose

Kapitel 3 - Arzt im Westen

Neuanfang in Lübeck / Terroristen im Knast / Ohnmacht
nicht eingeplant / Ein Pferd als Pförtner / Mit
97 geht noch manches / Verstauchung als Lebensretter
/ Liebeserklärung im Fahrstuhl / Sport kann
Mord sein / Wendehälse lassen grüßen