Was bedeutet
54,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Das Wort "Gen" wurde 1909 geprägt. Im Rahmen des hierauf aufbauenden Forschungszweigs der Genetik wurden in den letzten 100 Jahren zahlreiche Kenntnisse über Struktur und Funktion von Desoxyribonukleinsäure (DNA) gewonnen. Insbesondere rückte durch die Entschlüsselung des menschlichen Genoms innerhalb des Humangenomprojektes und durch hiermit in Zusammenhang stehende Begleit- und Folgeprojekte in den vergangenen Jahren verstärkt die Bedeutung genetischer Faktoren für individuelle Charakteristika des Menschen und bei der Entstehung von Krankheiten ins Bewusstsein. Über diese…mehr

Produktbeschreibung
Das Wort "Gen" wurde 1909 geprägt. Im Rahmen des hierauf aufbauenden Forschungszweigs der Genetik wurden in den letzten 100 Jahren zahlreiche Kenntnisse über Struktur und Funktion von Desoxyribonukleinsäure (DNA) gewonnen. Insbesondere rückte durch die Entschlüsselung des menschlichen Genoms innerhalb des Humangenomprojektes und durch hiermit in Zusammenhang stehende Begleit- und Folgeprojekte in den vergangenen Jahren verstärkt die Bedeutung genetischer Faktoren für individuelle Charakteristika des Menschen und bei der Entstehung von Krankheiten ins Bewusstsein. Über diese medizinisch-naturwissenschaftlichen Bereiche hinausgehend besitzt heute die in einem recht allgemeinen Sinne verstandene "genetische Information" zudem vielfältige Auswirkungen auf unser Selbstverständnis und Zusammenleben. Im Rahmen des vorliegenden Sammelbandes wird der Frage nach der Bedeutung genetischer Information sowohl in biologisch-medizinischer Hinsicht als auch für die betreffenden Personen und ihre
komplexen Lebenszusammenhänge nachgegangen. Namhafte Vertreterinnen und Vertreter der Medizin, Biologie, Ethik, Philosophie, Rechtswissenschaften und anderer Fachgebiete thematisieren hierbei grundlegende Fragen des Status genetischer Information und der Bedeutung genetischer Faktoren im Vergleich zu nicht-genetischen Faktoren sowie Überlegungen über die individuellen und gesellschaftlichen Implikationen des Umgangs mit genetischer Information.
  • Produktdetails
  • Verlag: De Gruyter
  • 1. Auflage
  • Erscheinungstermin: 29. Oktober 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 170mm x 8mm
  • Gewicht: 286g
  • ISBN-13: 9783110205114
  • ISBN-10: 3110205114
  • Artikelnr.: 25477510
Autorenporträt
Elisabeth Hildt, Institut für Ethik in den Biowissenschaften,Universität Tübingen, László Kovács, Institut für Ethik in den Biowissenschaften,Universität Tübingen
Inhaltsangabe
I. Theoretischer Status genetischer Information

Was bedeutet genetische Information?

Warum das Gen nur im Kontext der Evolution definiert werden kann

Transgene Tiere und genetische Inromation

Epigenetische Modifikationen kodieren eine zusätzliche Dimension vererbarer Informationen

Was ist das Besondere an genetischer Information?

II. Genetische Information in der Medizin

Bedeutung genetischer Information im Rahmen genetischer Beratung

Mögliche Implikationen genetsiocher Informatione aus Sicht einer Selbsthilfeorganisation

Psychische Implikationen genetischer Diagnostik

Möglichkeiten und Entwicklungen der Microarray-Technologie und ihre ethische Dimension

III. Genetische Information in der Gesellschaft

Regelungsbedarf für ein Gendiagnostikgesetz

Medizin - Macht - Metapher: metophorische Beschreibungen der Gene in der Öffentlichkeit