Die Geburt des Archivs - Friedrich, Markus
51,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

At the beginning of the early modern period, the idea of storing documents in a fixed location gained popularity in Europe. Yet the history of the archive is not only one of preservation: archives are also places of destruction, where memory is lost. As document collections grew, so did the problems associated with organizing, managing, and accessing them, until not only the archive, but also the figure of the archivist, stepped into view.
Ein Archiv ist, was Menschen sich als Archiv denken: eine Schachtel mit der Aufschrift "Archiv", eine Schatzkammer mit goldenen Kladden. Markus Friedrich
…mehr

Produktbeschreibung
At the beginning of the early modern period, the idea of storing documents in a fixed location gained popularity in Europe. Yet the history of the archive is not only one of preservation: archives are also places of destruction, where memory is lost. As document collections grew, so did the problems associated with organizing, managing, and accessing them, until not only the archive, but also the figure of the archivist, stepped into view.
Ein Archiv ist, was Menschen sich als Archiv denken: eine Schachtel mit der Aufschrift "Archiv", eine Schatzkammer mit goldenen Kladden. Markus Friedrich schreibt erstmals die Geschichte des Archivs als eine Geschichte unserer Wissenskultur. An der Wende vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit wuchs europaweit die Idee, Dokumente an einem festen Ort aufzuheben. Hatte man zuvor die wichtigsten Papierstücke auf Reisen mit sich geführt, gründeten nun viele Fürsten, aber auch Kirchen und Klöster ihre eigenen Archive. Die Geschichte der Archive ist aber nicht nur eine des Bewahrens: Archive sind auch Orte des Vergessens und der Zerstörung. Feuer richteten verheerende Schäden an, ebenso Wasser und Feuchtigkeit. Und je mehr Dokumente aufbewahrt wurden, desto größer wurden die Probleme bei der Ordnung, Verwaltung und Benutzung der Dokumente, bis schließlich nicht nur das Archiv, sondern auch die Figur des Archivars geboren war.
  • Produktdetails
  • Verlag: De Gruyter Oldenbourg / Oldenbourg
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 17. September 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 153mm x 22mm
  • Gewicht: 534g
  • ISBN-13: 9783486745955
  • ISBN-10: 3486745956
  • Artikelnr.: 38462597
Autorenporträt
Markus Friedrich, Universität Hamburg.
Rezensionen
"Die zahlreichen Elemente fügen sich zu einem buntscheckigen Mosaik archivistischer Praxis."
Marcel Müller in: Archiv und Wirtschaft 2/2014

"Die Monographie von Friedrich ist übersichtlich strukturiert, zeugt von einem intensiven Ouellenstudium in französischen und deutschen Archiven und erfreut durch einen lebendigen, gut lesbaren Schreibstil. [...] Der kulturhistorische Zugriff und die so fundierte wie anschauliche Darstellung machen die Lektüre aber nicht nur für Historiker und Archivare lesenswert, sondern für jeden historisch Interessierten."
Thekla Kluttig in: Sächsisches Archivblatt 2/2014