Zentrum Paul Klee Renzo Piano

34,50
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Das Zentrum Paul Klee wurde im Juni 2005 eröffnet. Dieses Buch widmet sich der Architektur des Baus, geschaffen vom Stararchitekten Renzo Piano. Es zeigt den Weg von der Entstehung bis zur Vollendung der Anlage. Es ist in enger Zusammenarbeit mit dem Architekten entstanden.

Produktbeschreibung
Das Zentrum Paul Klee wurde im Juni 2005 eröffnet. Dieses Buch widmet sich der Architektur des Baus, geschaffen vom Stararchitekten Renzo Piano. Es zeigt den Weg von der Entstehung bis zur Vollendung der Anlage. Es ist in enger Zusammenarbeit mit dem Architekten entstanden.
Autorenporträt
Werner Blaser wurde 1924 geboren. Fachklasse für Innenausbau an der Gewerbe- und Kunstgewerbeschule Basel. Praktikum bei Alvar Aalto in Helsinki. Studium am Illinois Institute of Technology in Chicago mit Mies van der Rohe. Seit 1960 eigenes Architekturbüro in Basel. Tätigkeit als Architekt, Möbeldesigner und Publizist.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Gabriele Detterer begrüßt Werner Blasers hundertstes Buch "Zentrum Paul Klee, Renzo Piano. ArchiMorphose" bezeichnen. Von Paul Klees Gedanken des "Innewohnens" habe sich Renzo Piano inspirieren lassen, Landschaft in ortsbezogene Architektur zu transformieren und daraus eine wellenförmige Kunststätte zu schaffen. Seine Idee, "eine metamorphe Verwandlung" zu schaffen und die "Gestaltwerdung, Grundgedanken, Grundelemente, Grundstrukturen" arbeite der Autor in seinem Buch mit dem sprechenden Titel heraus, berichtet Detterer.

© Perlentaucher Medien GmbH