Urgeschichte und Römerzeit in der Steiermark - Hebert, Bernhard
65,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die "Urgeschichte und Römerzeit in der Steiermark" handelt von Jahrtausenden - und manchmal Jahrzehntausenden - der Interaktion von Mensch und Natur in der heutigen Steiermark. Das Buch ist Ergebnis einer mehrjährigen Teamarbeit: Fachleute vor allem der jüngeren Forscher/innengeneration haben alle greifbaren Erkenntnisse der Archäologie und ihrer Nachbarwissenschaften zusammengetragen und ausgewertet. So ist eine vielfach neue Sicht auf die ersten Jahr(zehn)tausende der Steiermark entstanden, die in der vorliegenden zweiten Auflage erweitert und nochmals aktualisiert wurde. An die…mehr

Produktbeschreibung
Die "Urgeschichte und Römerzeit in der Steiermark" handelt von Jahrtausenden - und manchmal Jahrzehntausenden - der Interaktion von Mensch und Natur in der heutigen Steiermark. Das Buch ist Ergebnis einer mehrjährigen Teamarbeit: Fachleute vor allem der jüngeren Forscher/innengeneration haben alle greifbaren Erkenntnisse der Archäologie und ihrer Nachbarwissenschaften zusammengetragen und ausgewertet. So ist eine vielfach neue Sicht auf die ersten Jahr(zehn)tausende der Steiermark entstanden, die in der vorliegenden zweiten Auflage erweitert und nochmals aktualisiert wurde. An die archäologischen Quellen werden grundlegende Fragen gestellt: Welche Innovationen gab es wann? Welche Ressourcen wurden genutzt? Wie waren Besiedelung, Bevölkerung und Gesellschaftsstruktur? Zusätzlich vorgestellt sind die bedeutendsten Fundstellen und Funde, auch in Plan und Bild.
  • Produktdetails
  • Geschichte der Steiermark Bd.1
  • Verlag: Böhlau Wien
  • Artikelnr. des Verlages: 23253
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 900
  • Erscheinungstermin: 21. Januar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 269mm x 208mm x 56mm
  • Gewicht: 2516g
  • ISBN-13: 9783205232537
  • ISBN-10: 3205232534
  • Artikelnr.: 54712198
Autorenporträt
Hebert, Bernhard
Bernhard Hebert ist Archäologe und Denkmalpfleger am österreichischen Bundesdenkmalamt und Universitätsdozent.