Römische Monumentalarchitektur in Augsburg - Müller, Klaus; Lipps, Johannes
44,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Von den Monumentalbauten der ehemaligen römischen Provinzhauptstadt Augusta Vindelicum/Augsburg sind nur einzelne Bauteile überliefert. Erstmalig hat mit Klaus Müller ein Bauforscher diese Bauglieder systematisch untersucht und die Größe von römischen Tempeln und anderen öffentlichen Gebäuden der Stadt rekonstruiert. Der Klassische Archäologe Johannes Lipps kommt in seiner Analyse der dekorierten Bauteile zu bemerkenswerten chronologischen und stilistischen Einordnungen. Ergänzende Beiträge von Sebastian Gairhos, Michaela Hermann und Klaus Poschlod beleuchten den Bezug der Großarchitektur zu…mehr

Produktbeschreibung
Von den Monumentalbauten der ehemaligen römischen Provinzhauptstadt Augusta Vindelicum/Augsburg sind nur einzelne Bauteile überliefert. Erstmalig hat mit Klaus Müller ein Bauforscher diese Bauglieder systematisch untersucht und die Größe von römischen Tempeln und anderen öffentlichen Gebäuden der Stadt rekonstruiert. Der Klassische Archäologe Johannes Lipps kommt in seiner Analyse der dekorierten Bauteile zu bemerkenswerten chronologischen und stilistischen Einordnungen.
Ergänzende Beiträge von Sebastian Gairhos, Michaela Hermann und Klaus Poschlod beleuchten den Bezug der Großarchitektur zu den archäologischen Befunden, die Geschichte des römischen Lapidariums von Augsburg und die Herkunft des von den römischen Baumeistern verwendeten Steinmaterials.
  • Produktdetails
  • Augsburger Beiträge zur Archäologie Bd.7
  • Verlag: Wißner
  • Seitenzahl: 168
  • Erscheinungstermin: 21. Juli 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 302mm x 214mm x 17mm
  • Gewicht: 830g
  • ISBN-13: 9783957860859
  • ISBN-10: 3957860857
  • Artikelnr.: 45269138
Autorenporträt
Professor Dr. Klaus Müller, geb. 1936, bis 1999 ordentlicher Professor an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, langjährige Beschäftigung mit der rheinischen Stadtgeschichte und mit den Reaktionen der Deutschen auf die Französische Revolution.