Medizinische Soziologie - Siegrist, J. (Hrsg.)
Statt 34,95 €
10,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
5 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Wer nach der neuen AO lernt, ist mit der aktuellen Auflage des Klassikers bestens bedient. Hier finden Sie alles, was Sie zum Thema "Medizinische Soziologie" wissen müssen: systematisch, anschaulich und einfach schön zu lesen.

Produktbeschreibung
Wer nach der neuen AO lernt, ist mit der aktuellen Auflage des Klassikers bestens bedient. Hier finden Sie alles, was Sie zum Thema "Medizinische Soziologie" wissen müssen: systematisch, anschaulich und einfach schön zu lesen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Elsevier, München / Urban & Fischer
  • 6., neubearb. u. erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 400
  • Erscheinungstermin: 20. September 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 242mm x 172mm x 22mm
  • Gewicht: 702g
  • ISBN-13: 9783437412325
  • ISBN-10: 3437412329
  • Artikelnr.: 14514180
Autorenporträt
Professor Dr. Johannes Siegrist
seit 1992 Lehrstuhlinhaber für Medizinische Soziologie an der Medizinischen Fakultät der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf und Leiter des postgradualen Studiengangs 'Public Health'.
Von 1973 bis 1992 Professor am Fachbereich Humanmedizin der Philipps-Universität Marburg. Gastprofessuren u.a. an der Johns Hopkins University, Baltimore, USA und an der Universität Utrecht.
Forschungsschwerpunkte: soziale Determinanten stress-assoziierter Krankheiten im mittleren und höheren Alter; medizinsoziologischen Evaluationsforschung.
Verschiedene nationale und internationale wissenschaftliche Auszeichnung, u.a. Mitglied der Academia Europaea, London und korrespondierendes Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.
Rezensionen
Aus Sicht des Rezensenten ist der neuen Siegrist-Buchauflage eine große Verbreitung in Medizin und Gesundheitsforschung zu wünschen, wobei auch die Zahnmedizin eigentlich in allen Punkten unmittelbar zu profitieren vermag. - ZM - Zahnärztliche Nachrichten
Das informative Buch richtet sich in erster Linie an Studierende der Medizin, aber Kenntnisse über die Bedeutung gesellschaftlicher Einflüsse auf die Entstehung und den Verlauf von Krankheiten sind für alle Ärztinnen und Ärzte und im Gesundheitswesen Tätige unerlässlich. Rheinisches Ärzteblatt

Aus Sicht des Rezensenten ist der neuen Siegrist-Buchauflage eine große Verbreitung in Medizin und Gesundheitsforschung zu wünschen, wobei auch die Zahnmedizin eigentlich in allen Punkten unmittelbar zu profitieren vermag. ZM - Zahnärztliche Nachrichten