29,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Samenspende wird in Deutschland seit über 50 Jahren durchgeführt - dennoch sprechen nur wenige offen darüber. Es herrscht großer Informationsmangel. Der Ratgeber behandelt umfassend alle psychosozialen Fragen. Er beschreibt die Auswirkungen männlicher Unfruchtbarkeit, hilft bei der Entscheidungsfindung für oder gegen eine Samenspende, beschreibt die emotionalen Aspekte der medizinischen Behandlung und schildert den aktuellen Wissensstand hinsichtlich der Entwicklung der Kinder und Familien. Auch geht er auf die Situation lesbischer und alleinstehender Frauen ein. Einen Schwerpunkt bildet die Aufklärung der Kinder sowie rechtliche Fragen.…mehr

Produktbeschreibung
Die Samenspende wird in Deutschland seit über 50 Jahren durchgeführt - dennoch sprechen nur wenige offen darüber. Es herrscht großer Informationsmangel. Der Ratgeber behandelt umfassend alle psychosozialen Fragen. Er beschreibt die Auswirkungen männlicher Unfruchtbarkeit, hilft bei der Entscheidungsfindung für oder gegen eine Samenspende, beschreibt die emotionalen Aspekte der medizinischen Behandlung und schildert den aktuellen Wissensstand hinsichtlich der Entwicklung der Kinder und Familien. Auch geht er auf die Situation lesbischer und alleinstehender Frauen ein. Einen Schwerpunkt bildet die Aufklärung der Kinder sowie rechtliche Fragen.
  • Produktdetails
  • Rat & Hilfe
  • Verlag: Kohlhammer
  • 2., überarb. u. erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 180
  • Erscheinungstermin: Dezember 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 203mm x 139mm x 12mm
  • Gewicht: 251g
  • ISBN-13: 9783170243989
  • ISBN-10: 3170243985
  • Artikelnr.: 39307644
Autorenporträt
Dr. phil. Petra Thorn ist Familientherapeutin in eigener Praxis. Ihr klinischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt ist die Familienbildung mit Spendersamen. Sie ist Vorsitzende des Beratungsnetzwerks Kinderwunsch Deutschland e.V. und Vorstandsmitglied des Arbeitskreises für donogene Insemination e. V. Dr. iur. Helga Müller ist, gleichfalls in eigener Praxis, Rechtsanwältin in Frankfurt/M. mit der künstlichen Fortpflanzung und dem Lebenspartnerschaftsrecht als Arbeitsschwerpunkte neben persönlichkeitsrechtlichen Fragen des Urheberrechts u. a.
Rezensionen
"Der Ratgeber von Petra Thorn deckt in besonders informativer und einfühlsamer Weise einen bisher unterversorgten Behandlungs- und Problembereich ab. Die Familiengründung mit Samenspende gehört nach wie vor zu den Tabuthemen, über die es den Betroffenen enorm schwer fällt zu reden und sie sich deshalb viel zu oft entscheiden, darüber zu schweigen. Durch die vielen unterschiedlichen Zitatbeiträge, die die Autorin in fundierte Informationen einbaut, bekommen Betroffene wie auch professionelle Helfer eine eindrückliche Idee davon, welche Gedanken, welche Worte und welche Maßnahmen in dieser Situation und im Umgang mit dieser Thematik hilfreich sein können. Mit diesem Buch hebt Petra Thorn die Samenspende aus der Tabuecke und macht betroffenen Paaren Mut zu einer Familiengründung, die für die Betroffenen durch die Diagnose der männlichen Unfruchtbarkeit schon fast unmöglich geworden scheint.

Ich habe dieses Buch bereits zahlreichen Betroffenen und Ärzten, die in diesem Bereich tätig sind, empfohlen und habe bisher ausschließlich positive Rückmeldungen dazu erhalten. Das Buch erhält meine wärmste Empfehlung und ich möchte Frau Petra Thorn für Ihre Arbeit und diesen wichtigen Beitrag danken." -- Quelle: Dr. phil. Almut Dorn, www.socialnet.de, Juni 2009