Der jüdische Arzt in Kunst und Kultur (Mängelexemplar)
Früher 40,00 €
als Mängelexemplar:
Jetzt nur 17,99 €**
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
9 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    Broschiertes Buch

Die Bedeutung jüdischer Ärzte, Zahnärzte und Apotheker für das kulturelle Leben begründet einen eigenen Forschungsgegenstand. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes bearbeiten Fragen, die bislang kaum im Fokus wissenschaftshistorischer Untersuchungen standen - unter anderem:
Wie verbanden sich die Sichtweisen jüdischer Heilkundiger auf ihre Kunst mit kulturellen Entwicklungen? Wie spiegelte die (jüdische) Literatur die Umsetzung jüdischen ärztlichen Handelns wider? Welchen Einfluss nahmen jüdische Ärzte, Zahnärzte und Apotheker auf die Kulturpolitik, und was war ihr persönlicher Beitrag zur ästhetischen Produktion?…mehr

Produktbeschreibung
Die Bedeutung jüdischer Ärzte, Zahnärzte und Apotheker für das kulturelle Leben begründet einen eigenen Forschungsgegenstand. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes bearbeiten Fragen, die bislang kaum im Fokus wissenschaftshistorischer Untersuchungen standen - unter anderem:

Wie verbanden sich die Sichtweisen jüdischer Heilkundiger auf ihre Kunst mit kulturellen Entwicklungen?
Wie spiegelte die (jüdische) Literatur die Umsetzung jüdischen ärztlichen Handelns wider?
Welchen Einfluss nahmen jüdische Ärzte, Zahnärzte und Apotheker auf die Kulturpolitik, und was war ihr persönlicher Beitrag zur ästhetischen Produktion?
  • Produktdetails
  • Medizin und Judentum Bd.11
  • Verlag: Mabuse-Verlag
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 312
  • Erscheinungstermin: September 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm
  • Gewicht: 428g
  • ISBN-13: 9783863210328
  • ISBN-10: 3863210328
  • Artikelnr.: 51552786
Autorenporträt
Caris-Petra Heidel, geb. 1954, ist Medizinhistorikerin und kommissarische Direktorin des Instituts für Geschichte der Medizin der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden.