Muscheln, Möwen, Morde

9,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

So friedlich die seichten Wellen der Ostsee auch an die Strände rollen, so tödlich sind doch die Geschichten der Autoren dieser Anthologie. Seeglasscherben werden in Grömitz zu einem Hinweis auf ein Verbrechen aus längst vergangener Zeit, eine Bombe lauert in Nienhagen und eine längst vergessen geglaubte Geschichte lässt den Hass in Kühlungsborn erneut hohe Wogen schlagen. Mit von der mörderischen Partie sind deutsche Krimiautoren wie Tatjana Kruse, Eva Almstädt, Klaus-Peter Wolf, Richart Birkefeld, Regine Kölpin, Conny Kuhnert, Jobst Schlennstedt, Thomas Nommensen und viele andere.…mehr

Produktbeschreibung
So friedlich die seichten Wellen der Ostsee auch an die Strände rollen, so tödlich sind doch die Geschichten der Autoren dieser Anthologie. Seeglasscherben werden in Grömitz zu einem Hinweis auf ein Verbrechen aus längst vergangener Zeit, eine Bombe lauert in Nienhagen und eine längst vergessen geglaubte Geschichte lässt den Hass in Kühlungsborn erneut hohe Wogen schlagen.
Mit von der mörderischen Partie sind deutsche Krimiautoren wie Tatjana Kruse, Eva Almstädt, Klaus-Peter Wolf, Richart Birkefeld, Regine Kölpin, Conny Kuhnert, Jobst Schlennstedt, Thomas Nommensen und viele andere.
  • Produktdetails
  • Mordlandschaften Bd.12
  • Verlag: Kbv
  • Artikelnr. des Verlages: 62
  • Seitenzahl: 317
  • Erscheinungstermin: September 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 121mm x 23mm
  • Gewicht: 235g
  • ISBN-13: 9783942446624
  • ISBN-10: 3942446626
  • Artikelnr.: 35920932
Autorenporträt
Regine Kölpin, 1964 in Oberhausen geboren, lebt seit ihrer Kindheit in Friesland. Sie schreibt Kriminalromane und Kurzgeschichten (Für Kinder und Jugendliche unter dem Pseudonym Regine Fiedler) und leitet Workshops und Schreibwerkstätten. Ihre Veröffentlichungen erhielten zahlreiche Auszeichnungen. Zuletzt war sie 2008 für den Kärntner Krimipreis nominiert und für das Jahr 2010 hat sie das Stipendium "Tatort Töwerland" erhalten. 2011 wurde sie als "Starke Frau Frieslands" gewürdigt. Sie ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller, der Europäischen Autorenvereinigung "Die Kogge", dem "Syndikat", den "Mörderischen Schwestern" und gehört dem Friedrich-Bödecker-Kreis an. Unter dem Motto "Jever ganz mörderisch" inszeniert Regine Kölpin eine historisch-kriminelle Stadtbegehung. Sie führt auf den Spuren einer Hebamme durch das mittelalterliche Jever und zeigt die kriminellen Seiten der Stadt.