Ohne Prüfungsangst studieren - Walther, Holger
14,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Panik, Schlaflosigkeit, Nervosität,Blackout - für viele ist die Prüfung ein wahrer Albtraum. Holger Walther verrät, wie Stress und Denkblockadenvor und in der Prüfung gelöst werden können. Er erklärt zudem, wie mannegative Einstellungen zur Prüfung verändern, Entspannungsübungen in den Alltag integrieren und Lerntechniken richtig anwenden kann.Im Buch befindet sich ein Fragebogen. Dieser Prüfungsangst-Check verrät konkret, wo Ängste liegen und wo im Buch Lösungen zu finden sind.Ideal für Studierende im Bachelor- und Masterstudium.…mehr

Produktbeschreibung
Panik, Schlaflosigkeit, Nervosität,Blackout - für viele ist die Prüfung ein wahrer Albtraum. Holger Walther verrät, wie Stress und Denkblockadenvor und in der Prüfung gelöst werden können. Er erklärt zudem, wie mannegative Einstellungen zur Prüfung verändern, Entspannungsübungen in den Alltag integrieren und Lerntechniken richtig anwenden kann.Im Buch befindet sich ein Fragebogen. Dieser Prüfungsangst-Check verrät konkret, wo Ängste liegen und wo im Buch Lösungen zu finden sind.Ideal für Studierende im Bachelor- und Masterstudium.
  • Produktdetails
  • Uni-Taschenbücher Nr.3675
  • Verlag: UTB / UVK
  • 3., überarb. Aufl., erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 185
  • Erscheinungstermin: 14. Januar 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 149mm x 17mm
  • Gewicht: 297g
  • ISBN-13: 9783825255770
  • ISBN-10: 3825255778
  • Artikelnr.: 60698915
Autorenporträt
Holger Walther, Jahrgang 1960, ist Dipl-Psychologe und approbierter Psychotherapeut. Seit mehr als 20 Jahren bietet er die Psychologische Beratung der Humboldt-Universität zu Berlin an. Seine Erfahrung aus Beratung, Vorträgen und Gruppen ist in die von ihm erschienenen Ratgeber eingeflossen. Er arbeitet außerdem als niedergelassener Psychotherapeut in einer eigenen Praxis.Seine Arbeit ist geprägt von einer wertschätzenden, selbstwertsteigernden und ressourcenorientierten Grundhaltung, die sich auch in seinen Ratgebern wieder spiegelt.
Inhaltsangabe
Was Sie vorher wissen sollten! 5Teil 1: Prüfungsangst und wie dieses Buch hilft1 Über die Angst und dieses Buch151.1 Wie benutze ich dieses Buch?151.2 Was ist eigentlich Prüfungsangst?161.3 Was verändert dieses Buch?181.4 Welchen Sinn und Zweck hat Angst?201.5 Welche Symptome der Angst gibt es?241.6 Wie sind die einzelnen Kapitel aufgebaut302 Das "Triadische Modell" gegen Prüfungsangst352.1 Die erste Säule: Positive Gedanken35Das A-B-C-Modell35Das A-B-C-Modell bei Prüfungsangst412.2 Die zweite Säule: Lerntechniken 482.3 Die dritte Säule: Entspannung503 Der "Prüfungsangst-Check"553.1 Fragebogen563.2 Auswertung61Teil 2: Die vier Momente der Prüfungsangst1 In weiter Ferne: Die mehrwöchige Vorbereitungsphase 651.1 Das erwartet Sie in diesem Kapitel661.2 Zeitpunkt 1: Die Wochen vor der Prüfung67Finden Sie Ihre Selbstverbalisationen68Legen Sie Karteikarten an71Formulieren Sie negative Gedanken um71Wie Sie die Karteikarten verwenden731.3 Lerntechniken: Zeit, Zeiteinteilung und -management75Weniger lernen bedeutet bessere Noten?75Studienplan, Semesterplan, Wochen- und Tagesplan76Jeder Tag geteilt durch Drei: 3x8 Stunden821.4 Entspannungsübung "Atem-Zähl-Übung"90Das Besondere an dieser Übung90Die Übung91Mögliche Folgen92Entspannen - so oft Sie wollen931.5 Welche Personen unterstützen mich?932 Und sie rückt einfach immer näher: Die letzten Tage vor der Prüfung 992.1 Das erwartet Sie in diesem Kapitel1002.2 Zeitpunkt 2: Kurz vor der Prüfung100Finden Sie Ihre Selbstverbalisationen101Legen Sie Karteikarten an104Formulieren Sie negative Gedanken um104Wie Sie die Karteikarten verwenden1062.3 Lerntechniken: Motivation107Der Motivations-Mechanismus108Lieber viele kleine Erfolgserlebnisse als nur ein großes1102.4 Entspannungsübung "Kurzform ProgressiveMuskelentspannung"111Das Besondere an dieser Übung111Die Übung113Mögliche Folgen114Entspannen - so oft Sie wollen1152.5 Der Blackout - Teil 11153 Wie Sie Ihre Angst unmittelbar vor einer Prüfung reduzieren können 1174 Mittendrin und nichts geht mehr: In der Prüfung 1214.1 Das erwartet Sie in diesem Kapitel1224.2 Zeitpunkt 3: In der Prüfung123Finden Sie Ihre Selbstverbalisationen124Legen Sie Karteikarten an126Formulieren Sie negative Gedanken um126Wie Sie die Karteikarten verwenden1284.3 Lerntechniken: Gedächtnis und Lernhilfen130Warum gibt es nicht nur ein Langzeitgedächtnis?130Die drei Gedächtnisformen131Zwei ganz alltägliche Beispiele: "Ein Blick auf die Uhr" und "Einkaufen"134Lernhilfen1364.4 Entspannungsübung "Ein-Ruhe-Atmung"149Das Besondere an dieser Übung149Die Übung151Mögliche Folgen152Entspannen - so oft Sie wollen1534.5 Der Blackout - Teil 21535 Alles ist gelaufen: Nach der Prüfung 1595.1 Das erwartet Sie in diesem Kapitel1605.2 Zeitpunkt 4: Nach der Prüfung161Finden Sie Ihre Selbstverbalisationen161Legen Sie Karteikarten an164Formulieren Sie negative Gedanken um164Wie Sie die Karteikarten verwenden1665.3 Lerntechniken: Der Arbeitsplatz167In der Bibliothek oder zuhause arbeiten?168Der Extremfall macht es deutlich: eine 1-Raum- Wohnung mit nur einem Tisch169Konkrete Rahmenbedingungen eines optimalen Arbeitsplatzes170Den Arbeitsplatz Stück für Stück verändern1735.4 Entspannungsübung "Ein wunderbarer Ort"175Das Besondere an dieser Übung175Die Übung176Mögliche Folgen177Entspannen - so oft Sie wollen178Literatur 179Anhang 181Stichwörter 183
Rezensionen
Aus: studentenwerk-rostock.de, März 2012
Buchtipp: Ratgeber vom Diplom-Psychologen Holger Walther, der wertvolle Hinweise zum Umgang mit der Prüfungsangst gibt und Studierenden dabei hilft, ihr Selbstbewusstsein Schritt für Schritt zu steigern

Aus: ekz.bibliotheksservice, Thorn, 2012/14
Menschen, denen Prüfungen größere Pein als nur Lampenfieber bereiten, verspricht der Diplom-Psychologe und Psychotherapeut Walther effektive Unterstützung beim Abbau von Prüfungsängsten. Mit dem von ihm zusammengestellten Trainingsprogramm, das er "Triadisches Modell gegen Prüfungsangst" nennt und das er in vielen Prüfungsangstgruppen erprobt hat, lernen Studierende gezielt dieser Angst zu begegnen und sie abzubauen.