Intensivkurs Anatomie - Steinbrück, Ingo; Baumhoer, Daniel; Henle, Philipp
110,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 5,36 € monatlich
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Intensivkurs Anatomie - das gesamte Prüfungswissen der Anatomie im überschaubaren Format!
Die Pluspunkte im bewährten Intensivkurs-Stil: - das attraktive, vierfarbige Layout schafft gute Übersichtlichkeit - die Gliederung ist übersichtlich und am GK orientiert - zahlreiche, vierfarbige Abbildungen, Tabellen und Merkekästen - farbige Balken in der Randspalte heben die Prüfungsrelevanz bestimmter Themen hervor - die wichtigsten Begriffe sind fett gedruckt - Klinikkästen erleichtern den klinischen Bezug
Mit dem Intensivkurs Anatomie wird Anatomie übersichtlich!
…mehr

Produktbeschreibung
Intensivkurs Anatomie - das gesamte Prüfungswissen der Anatomie im überschaubaren Format!

Die Pluspunkte im bewährten Intensivkurs-Stil:
- das attraktive, vierfarbige Layout schafft gute Übersichtlichkeit
- die Gliederung ist übersichtlich und am GK orientiert
- zahlreiche, vierfarbige Abbildungen, Tabellen und Merkekästen
- farbige Balken in der Randspalte heben die Prüfungsrelevanz bestimmter Themen hervor
- die wichtigsten Begriffe sind fett gedruckt
- Klinikkästen erleichtern den klinischen Bezug

Mit dem Intensivkurs Anatomie wird Anatomie übersichtlich!
  • Produktdetails
  • Vorklinik
  • Verlag: Elsevier, München; Urban & Fischer
  • Erscheinungstermin: 7. März 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 271mm x 195mm x 30mm
  • Gewicht: 1184g
  • ISBN-13: 9783437436703
  • ISBN-10: 3437436708
  • Artikelnr.: 23394242
Autorenporträt
Dr. med. Ingo Steinbrück:
geb. 1976 in Bremen, 1996-2003 Studium der Medizin an der Georg-August-Universität in Göttingen, dort u.a. Tätigkeit als Präparierkurs-Assistent in der Anatomie und Mitverfasser des Kurzlehrbuchs Histologie, Promotion in der Nephrologie/Rheumatologie der Georg-August-Universität in Göttingen, seit 2004 Tätigkeit als Arzt in der I. Medizinischen Abteilung (Gastroenterologie) der Asklepios-Klinik Altona in Hamburg, dort u.a. Mitarbeit am Atlas der Videokapselendoskopie von Dr. M. Keuchel und Prof. Dr. F. Hagenmüller.
Dr. med. Daniel Baumhoer:
geb. 1976 in Minden. Studium der Medizin in Göttingen. 2003 Promotion. Seit 2003 Ausbildung zum Facharzt für Pathologie an der Universität Göttingen und an der Universität Basel, Schweiz. Mitverfasser des Kurzlehrbuchs Histologie. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Molekularpathologische Grundlagen der Hepatokarzinogenese, Knochen- und Weichteiltumoren.
Dr. med. Philipp Henle:
geb. 1976 in Karlsruhe. Studium der Medizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Promotion 2005. Facharztausbildung orthopädische Chirurgie an der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg, dem Department für Orthopädie und Traumatologie des Universitätsklinikums Freiburg sowie der Universitätsklinik für Orthopädische Chirurgie, Inselspital Bern. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Systemische Regulation der Frakturheilung, Regeneration von Knochengewebe, Tissue Engineering von Knochen, osteogene Differenzierung mesenchymaler Stammzellen.
Inhaltsangabe
1 Allgemeiner Körperbau

2 Leibeswand

3 Kopf

4 Hals

5 Brusteingeweide

6 Bauch- und Beckeneingeweide

7 Obere Extremität

8 Untere Extremität

9 Zentrales Nervensystem

10 Anatomie in Schnittbildern
Rezensionen
"Dabei imponieren besonders die sehr anschaulichen Grafiken und hilfreichen Lerntabellen." PsychoLit Newsletter, April 2008
Das Kurzlehrbuch bietet die Möglichkeit, sich viel Stoff in relativ wenig Zeit einzuprägen. www.fachschaftmedizin.de, Fachschaft Medizin, Uni Tübingen, 25.05.2009 Aufgrund der kompakten Schreibweise ist dieses Buch nicht nur für Medizinstudenten im vorklinischen Studienabschnitt interessant, sondern genauso zur Wiederholung für Studenten nach dem Physikum, aber auch für Auszubildende in medizinischen Assistenzberufen, welche viel mit Anatomie in Kontakt kommen. (...) Insgesamt ist "Intensivkurs Anatomie" ein sehr zu empfehlendes Lehrbuch. www.fachschaft-medizin-halle.de, Uni Halle - Wittenberg, 15.09.2008 Dabei imponieren besonders die sehr anschaulichen Grafiken und hilfreichen Lerntabellen. PsychoLit Newsletter, April 2008