Gesammelte Werke 1-20 - Jung, Carl G.
490,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. Oktober 2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

C.G. Jungs Psychologie ist heute von großer Aktualität: Sein Ziel war es, eine Psychologie und Psychotherapie zu entwickeln, die den ganzen Menschen in den Blick nimmt, und so beschäftigte er sich vor allem mit den unbewussten, nicht-rationalen und transpersonalen Aspekten der Psyche. Sein besonderes Verdienst ist die Erforschung der Tiefendimensionen der Seele, die über das persönliche Unbewusste hinausreichen: die sogenannten Archetypen. Diese Ausgaben der Gesammelten Werke C. G. Jungs bietet allen an Psychologie und Psychotherapie Interessierten die Vorträge und Schriften des großen…mehr

Produktbeschreibung
C.G. Jungs Psychologie ist heute von großer Aktualität: Sein Ziel war es, eine Psychologie und Psychotherapie zu entwickeln, die den ganzen Menschen in den Blick nimmt, und so beschäftigte er sich vor allem mit den unbewussten, nicht-rationalen und transpersonalen Aspekten der Psyche. Sein besonderes Verdienst ist die Erforschung der Tiefendimensionen der Seele, die über das persönliche Unbewusste hinausreichen: die sogenannten Archetypen. Diese Ausgaben der Gesammelten Werke C. G. Jungs bietet allen an Psychologie und Psychotherapie Interessierten die Vorträge und Schriften des großen Tiefenpsychologen. Alle Bände zum attraktiven Preis. Die Bände sind nicht in einer Kassette.
  • Produktdetails
  • Verlag: Patmos Verlag
  • Seitenzahl: 11754
  • Erscheinungstermin: Oktober 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 551mm x 192mm x 292mm
  • Gewicht: 16000g
  • ISBN-13: 9783843610391
  • ISBN-10: 3843610398
  • Artikelnr.: 48925511
Autorenporträt
C.G. Jung, 1875-1961, war einer der größten Psychoanalytiker des 20. Jahrhunderts. Ursprünglich ein Schüler und Mitarbeiter Sigmund Freuds, wandte Jung sich im Laufe seiner eigenen Forschungen und therapeutischen ätigkeit mehr und mehr von Freuds Theorien ab. 1912 kam es zum Bruch mit dem Begründer der Psychoanalyse. Jung entwickelte seine eigene "Analytische Psychologie".