14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Täglich müssen Ärzte und Pflegepersonal schnelle Entscheidungen treffen, mit gravierenden Konsequenzen für Patienten. Das ist eine enorme Verantwortung, die bei vielen Spuren hinterlässt. Ein Kinderarzt erlebt ein Paar, das sich gegen Überlebensmaßnahmen für das Frühchen entscheidet und daran fast zerbricht. Ein Neurochirurg notopiert einen jungen Mann, doch nach einem denkwürdigen Treffen Jahre später, fragt er sich, ob der Patient wirklich ein menschenwürdiges Leben führen kann.Die Journalistin Ellen de Visser befragt Ärzte und Pflegepersonal über den einen Patienten, der ihre Sicht auf…mehr

Produktbeschreibung
Täglich müssen Ärzte und Pflegepersonal schnelle Entscheidungen treffen, mit gravierenden Konsequenzen für Patienten. Das ist eine enorme Verantwortung, die bei vielen Spuren hinterlässt. Ein Kinderarzt erlebt ein Paar, das sich gegen Überlebensmaßnahmen für das Frühchen entscheidet und daran fast zerbricht. Ein Neurochirurg notopiert einen jungen Mann, doch nach einem denkwürdigen Treffen Jahre später, fragt er sich, ob der Patient wirklich ein menschenwürdiges Leben führen kann.Die Journalistin Ellen de Visser befragt Ärzte und Pflegepersonal über den einen Patienten, der ihre Sicht auf ihren Beruf und das Leben nachhaltig verändert hat. Die schonungslos offenen und berührenden Berichte der Ärzte zeigen, welch unglaubliche Stärke durch vertrauensvolle Beziehungen entstehen kann. Sie zeigen, wie eng Leid, Hoffnung, Trauer und Freude beieinanderliegen. Emotional und ehrlich - diese Geschichten treffen tief im Inneren und zeigen neue Perspektiven auf das Leben auf.
  • Produktdetails
  • Verlag: mvg Verlag
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: 12. Mai 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 131mm x 22mm
  • Gewicht: 376g
  • ISBN-13: 9783747401415
  • ISBN-10: 3747401414
  • Artikelnr.: 58264793
Autorenporträt
de Visser, EllenEllen de Visser, geboren 1966, ist Wirtschaftsjournalistin bei der niederländischen Tageszeitung »de Volkskrant«. Vor zwei Jahren begann sie die wöchentliche Kolumne »Die ene patient«, die die Leser, egal ob mit oder ohne medizinischen Hintergrund, stark bewegte. Ellen de Vissers Buch erscheint weltweit.