Römische Prosodie und Metrik - Zgoll, Christian
40,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Römische Verslehre verstehen und anwenden: eine praktische EinführungHeute wissen wir: Die antiken Tempel und Statuen waren keineswegs weiß, sondern bunt. Ebenso wenig waren die Gedichte der Antike bloße "Texte" - sie wurden vorgetragen, rezitiert, gesungen.Dieses Studienbuch zu römischer Prosodie und Metrik von Christian Zgoll vermittelt die musikalische Seite antiker Dichtung und beschreitet dazu neue Wege: Mit Hilfe von Audiodateien bekommen wir einen Eindruck vom gesanglichen Vortrag. Die Rezitationen zeigen, wie die Spannungen zwischen Versrhythmus und Wortbetonung zu meistern sind. So…mehr

Produktbeschreibung
Römische Verslehre verstehen und anwenden: eine praktische EinführungHeute wissen wir: Die antiken Tempel und Statuen waren keineswegs weiß, sondern bunt. Ebenso wenig waren die Gedichte der Antike bloße "Texte" - sie wurden vorgetragen, rezitiert, gesungen.Dieses Studienbuch zu römischer Prosodie und Metrik von Christian Zgoll vermittelt die musikalische Seite antiker Dichtung und beschreitet dazu neue Wege: Mit Hilfe von Audiodateien bekommen wir einen Eindruck vom gesanglichen Vortrag. Die Rezitationen zeigen, wie die Spannungen zwischen Versrhythmus und Wortbetonung zu meistern sind. So wird das Erlernen einer rhythmisch mitreißenden Vortragspraxis wesentlich erleichtert!Eine Einführung für alle, die Versrhythmus und Wortbetonung des Lateinischen lernen wollenDer aktuelle Stand der Forschung: kompakt zusammengefasst und übersichtlich gegliedertNeu: Darstellung ausgewählter Verse in einer poetischen TranskriptionAntike Dichtung ohne Spezialkenntnisse vom Blatt lesen: dank einfacher Markierungen im TextJambus, Trochäus, Daktylus oder Anapäst: Ausführliche Terminologie-Kapitel erklären Fachbegriffe Reimschema analysieren, Versmaß erkennen, Metrum bestimmen: Übung macht den Meister!Durch das Studium der Metrik sollen die Studierenden ein dichterisches Werk und seine künstlerische Gestaltung besser verstehen lernen. Zu diesem Zweck werden zahlreiche Gedichte metrisch analysiert und kommentiert. Um eine Gedichtanalyse zu üben, kann man die metrische Analyse zunächst abdecken und dann mit dem eigenen Ergebnis vergleichen.Einsteiger finden in diesem Buch alles, was sie über die Grundlagen der antiken Verskunst wissen müssen. Fußnoten und Vertiefungs-Kapiteln enthalten weiterführende Informationen für Fortgeschrittene. So wird dieses Studienbuch zu einem Standardwerk der Lateinischen Prosodie und Metrik, das in keinem Studienzimmer fehlen darf!
  • Produktdetails
  • Einführung
  • Verlag: WBG Academic
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 223
  • Erscheinungstermin: Juli 2020
  • Deutsch, Latein
  • Abmessung: 249mm x 177mm x 19mm
  • Gewicht: 603g
  • ISBN-13: 9783534269181
  • ISBN-10: 3534269187
  • Artikelnr.: 59370967
Autorenporträt
Christian Zgoll war nach der Promotion an der Universität München (2002) Koordinator an der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (2009-2011). 2017 erfolgte die Habilitation in den Fächern Klassische Philologie und Komparatistik an der Universität Göttingen, wo er seit 2008 in Forschung und Lehre tätig ist.
Inhaltsangabe
VORWORTE ZUR 1. UND 2. AUFLAGE 11HINWEISE ZUR BENUTZUNG 14I. PRAELUDIUM 151. DICHTUNG UND MUSIK 152. RHYTHMIK UND METRIK 193. METRIK UND MUSIK 204. QUANTITÄTEN UND AKZENTE 235. WORTAKZENT UND VERSRHYTHMUS 276. DICHTUNG UND PROSA 337. LATEIN UND DEUTSCH . 36II. PROSODIE 1: AUSSPRACHE- UND BETONUNGSREGELN 391. AUSSPRACHE VON VOKALEN UND KONSONANTEN 392. BETONUNG VON WÖRTERN 403. BESONDERHEITEN 43III. PROSODIE 2: QUANTITÄTEN DER VOKALE UND SILBEN 471. QUANTITÄTEN "VON NATUR" UND "DURCH POSITION" 472. KÜRZUNG UND DEHNUNG VON VOKALEN 543. LÄNGEN UND KÜRZEN IN DEN DEKLINATIONEN UND KONJUGATIONEN 58IV. ZEICHEN UND BEGRIFFE FÜR DIE METRISCHE ANALYSE 631. METRISCHE ZEICHEN 632. GRUNDLEGENDE TERMINI 64V. VERSFÜßE, KLAUSELN, KOLA UND ASYNARTETEN 731. VERSFÜßE 732. KLAUSELN UND EINFACHE KOLA 763. ZUSAMMENGESETZTE KOLA (ASYNARTETEN) 83VI. VERSARTEN891. IAMBISCHE VERSMAßE 892. TROCHÄISCHE VERSMAßE 1023. DAKTYLISCHE VERSMAßE 1094. ANAPÄSTISCHE VERSMAßE 134a) Anapästische Dipodie 1345.
Rezensionen
»... dem Einsteiger ein selbsterklärendes Arbeitsmittel an die Hand zu geben ... ist ... (Zgoll) mit bewundernswertem pädagogischen Geschick gerecht geworden. Erläuterungen und Definitionen sind über weite Strecken von beispielhafter Klarheit und Kürze ... In besonders charakteristischer und gelungener Weise geht Zgoll über die traditionellen Aufgaben eines Metrikhandbuches hinaus, wenn er immer wieder auf die hinter der Wahl der metrischen Mittel liegenden dichterischen Darstellungsabsichten zu sprechen kommt.« Bryn Mawr Classical Review »DAS bis auf Weiteres Standardwerk auf dem Felde römischer Prosodie und Metrik, "der Zgoll" ... - wärmestens empfohlen.« Göttinger Forum für Altertumswissenschaft »Zusammenfassend kann man sagen, dass es sich um ein gelungenes Werk handelt, das sowohl für Anfänger, Fortgeschrittene oder Wiedereinsteiger der lateinischen Metrik geeignet ist. Bestechend ist die Systematik, mit der das Material aufgearbeitet wurde.« webcritics.de