Hattusa-Bogazköy
49,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Anlässlich des 100. Jahrestages des Beginns der deutschen Ausgrabungen in Hattuscha, der Hauptstadt der Hethiter im Zentralanatolien des 2. Jahrtausends v. Chr., fand 2006 an der Universität Würzburg eine internationale Tagung der Deutschen Orient-Gesellschaft statt. Der Band enthält die Druckfassung von 21 Vorträgen, in denen einschlägig ausgewiesene Archäologen, Philologen und Historiker aus dem In- und Ausland eine Bilanz von 100 Jahren Hethiterforschung ziehen. Die Beiträge sind thematisch geordnet und behandeln zunächst die neuen Perspektiven der Ausgrabungen in Bogazköy sowie die Edition…mehr

Produktbeschreibung
Anlässlich des 100. Jahrestages des Beginns der deutschen Ausgrabungen in Hattuscha, der Hauptstadt der Hethiter im Zentralanatolien des 2. Jahrtausends v. Chr., fand 2006 an der Universität Würzburg eine internationale Tagung der Deutschen Orient-Gesellschaft statt. Der Band enthält die Druckfassung von 21 Vorträgen, in denen einschlägig ausgewiesene Archäologen, Philologen und Historiker aus dem In- und Ausland eine Bilanz von 100 Jahren Hethiterforschung ziehen. Die Beiträge sind thematisch geordnet und behandeln zunächst die neuen Perspektiven der Ausgrabungen in Bogazköy sowie die Edition und Auswertung der Keilschrifttexte aus HattuSa. Den größten Raum nehmen anschließend die Beiträge ein, die Verbindungen zu anatolischen Randgebieten und zu der außeranatolischen Welt thematisieren. Den Abschluss bilden Beiträge zur großreichszeitlichen Politik und zum Nachleben altanatolischer Kunst im Syrien des 1. Jahrtausends v. Chr.
  • Produktdetails
  • Colloquien der Deutschen Orient-Gesellschaft Bd.6
  • Verlag: Harrassowitz
  • Erscheinungstermin: Februar 2009
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 246mm x 181mm x 33mm
  • Gewicht: 1000g
  • ISBN-13: 9783447058551
  • ISBN-10: 3447058552
  • Artikelnr.: 26099727
Autorenporträt
Gernot Wilhelm, geb. 1945, seit 1988 o. Prof. in Würzburg, o. Mitglied der ADW Mainz, Leiter der Arbeitsstelle »Hethiterforschung « und Grabungsphilologe der Ausgrabungen in Hattusa.