64,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der Anteil älterer Patienten in psychotherapeutischen Praxen nimmt zu. Können Sie mit diesen Patienten umgehen?
Eine adäquate Diagnostik und Behandlung ist ohne ein grundlegendes Verständnis für den älteren Menschen nicht möglich. In drei klar strukturierten Teilen bietet dieser Therapieleitfaden
- die Grundlagen der Gerontopsychologie und -psychotherapie,
- Störungen, die im Mittelpunkt des therapeutischen Einzelsettings stehen,
- hochrelevante Problemfelder, in denen Sie als Therapeut über das übliche Therapiesetting hinaus wirksam werden können.
Das ansprechende und
…mehr

Produktbeschreibung
Der Anteil älterer Patienten in psychotherapeutischen Praxen nimmt zu. Können Sie mit diesen Patienten umgehen?

Eine adäquate Diagnostik und Behandlung ist ohne ein grundlegendes Verständnis für den älteren Menschen nicht möglich. In drei klar strukturierten Teilen bietet dieser Therapieleitfaden

- die Grundlagen der Gerontopsychologie und -psychotherapie,

- Störungen, die im Mittelpunkt des therapeutischen Einzelsettings stehen,

- hochrelevante Problemfelder, in denen Sie als Therapeut über das übliche Therapiesetting hinaus wirksam werden können.

Das ansprechende und übersichtliche Layout, Hervorhebungen von Kernaussagen, zahlreiche Übersichten, Übungsbeispiele und Therapiematerialien machen das Buch zu einem unentbehrlichen Leitfaden für Weiterbildung und Praxis.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer / Springer Berlin Heidelberg / Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 86283323
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 408
  • Erscheinungstermin: 24. Oktober 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 168mm x 21mm
  • Gewicht: 680g
  • ISBN-13: 9783642547225
  • ISBN-10: 3642547222
  • Artikelnr.: 41326519
Autorenporträt
Professor Dr. phil. Dr. med. Andreas Maercker, Universität Zürich
Inhaltsangabe
1 Psychologie des hoheren Lebensalters.- 2 Epidemiologie.- 3 Diagnostik.- 4 Altersmodell.- 5 Psychopharmakologie.- 6 Depressive Storungen.- 7 Angststörungen.- 8 Sexualitat im Alter.- 9 Belastungs- und Traumafolgestörungen.- 10 Somatoforme Störungen.- 11 Beginnende Alzheimer-Demenz.- 12 Sucht .- 13 Wohnen in Pflegeheimen.- 14 Selbststandigkeitsinterventionen.- 15 Fortgeschrittene Demenz.- 16 Lebensende - Palliative Medizin.
Rezensionen
"... Insgesamt ist die Lektüre des Buches alIen in ärztlichen und psychologischen Berufen Tätigen zur Vertiefung ihres professionellen Wissens zu empfehlen, insbesondere aber denjenigen, die bereits erste Erfahrungen in der psychotherapeutischen Arbeit mit älteren Menschen gewonnen haben, um diese weiter zu vertiefen und perspektivisch zu komplettieren." (M. Haupt, in: DNP Der Neurologe & Psychiater, Heft 11, 2015)

"... ein wichtiger Beitrag zur Ermutigung und Befähigung psychotherapeutisch Arbeitender ... ist die Lektüre des Buches allen in ärztlichen und psychologischen Berufen Tätigen zur Vertiefung ihres professionellen Wissens zu empfehlen, insbesondere aber denjenigen, die bereits erste Erfahrungen in der psychotherapeutischen Arbeit mit älteren Menschen gewonnen haben, um diese weiter zu vertiefen und perspektivisch zu komplettieren." (M. Haupt, in: Der Nervenarzt, Heft 11, 2015)