Pflegediagnosen in der Altenpflege - Ehmann, Marlies; Völkel, Ingrid
32,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

So kommen Sie von der Diagnosenauswahl zur optimalen Formulierung: Pflegediagnosen in der Altenpflege bietet Pflegenden, Lernenden und Lehrenden in der ambulanten und stationären Langzeitpflege: Einführende Erläuterungen zur Geschichte und zu Grundlagen der Pflegediagnosen,Hinweise zur Anwendung von Pflegediagnosen in der Langzeitpflege, inklusive zahlreicher praktischer Beispiele.Vorschläge zur Informationssammlung und zur Pflegedokumentation anhand der Strukturierten Informationssammlung (SIS®) sowie Hilfen zur Gestaltung eines individuellen strukturierten Tagesplans für den…mehr

Produktbeschreibung
So kommen Sie von der Diagnosenauswahl zur optimalen Formulierung: Pflegediagnosen in der Altenpflege bietet Pflegenden, Lernenden und Lehrenden in der ambulanten und stationären Langzeitpflege: Einführende Erläuterungen zur Geschichte und zu Grundlagen der Pflegediagnosen,Hinweise zur Anwendung von Pflegediagnosen in der Langzeitpflege, inklusive zahlreicher praktischer Beispiele.Vorschläge zur Informationssammlung und zur Pflegedokumentation anhand der Strukturierten Informationssammlung (SIS®) sowie Hilfen zur Gestaltung eines individuellen strukturierten Tagesplans für den pflegebedürftigen MenschenNeu in der 6. Auflage: Aktualisiert anhand neuer und überarbeiteter Expertenstandards, Anpassung der häufigsten Pflegediagnosen an die Strukturierte Informationssammlung (SIS®) und an das SGB XI.
  • Produktdetails
  • Verlag: Elsevier, München; Urban & Fischer
  • 6. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 22. September 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 242mm x 174mm x 12mm
  • Gewicht: 470g
  • ISBN-13: 9783437284632
  • ISBN-10: 3437284630
  • Artikelnr.: 59417888
Autorenporträt
Marlies Ehmann ist Altenpflegerin, Lehrerin für Pflegeberufe und TQM-Auditorin. Derzeit ist sie an der Kreis-Berufsschule in Biberach in der Aus- und Weiterbildung in der Altenhilfe/Generalistischen Ausbildung tätig. Ferner arbeitet sie als Dozentin in der Fortbildung zu den Themen Pflegeplanung und -dokumentation, Pflegestandards sowie Pflegediagnosen. Im Rahmen ihrer TQM-Tätigkeit führte Frau Ehmann Qualitätssysteme nach DIN EN ISO sowie nach den Vorgaben des MDK in verschiedenen Einrichtungen der Altenpflege ein. Ingrid Völkel arbeitete als ausgebildete Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivpflege, als Pflegedienstleiterin in einem großen Krankenhaus, als Lehrerin für Pflegeberufe an einer Universitätsklinik sowie an einem beruflichen Bildungszentrum mit Altenpflegeschule. An einer Universitätsklinik entwickelte sie ein Dokumentationssystem und führte dieses ein. Ingrid Völkel hat die Entwicklung der Pflegedokumentation in verschiedenen Bereichen in Deutschland von den Anfängen bis heute aktiv mitgestaltet. Derzeit ist sie als freiberufliche Dozentin tätig.
Inhaltsangabe
1 Den Pflegeprozess verstehen: Entwicklungsgeschichte der Pflegediagnosen 1.1 Pflegediagnosen international und in der Langzeitpflege Deutschlands 1.2 Pflegediagnosen strukturieren 1.3 Pflegediagnosen ermöglichen professionelle Pflege 1.4 Pflegediagnosen und Qualitätssicherung 2 Pflegediagnostik als Bestandteil des Pflegeprozesses 2.1 Der Pflegeprozess 2.2 Pflegediagnostik 3 Arbeiten mit Pflegediagnosen in Ausbildung und Praxis 3.1 Pflegediagnosen in der Ausbildung 3.2 Aufbau einer Pflegediagnose und Formulierung pflegefachlicher Aussagen 3.3 Fallbeispiel: Pflegediagnostik - Assessment - Informationssammlung 3.4 Pflegeprozessdokumentation mit Pflegediagnosen - Umsetzung in die Praxis 3.5 Den Pflegeprozess mit Pflegediagnosen transparent darstellen 3.6 Professionalität durch Pflegediagnosennetzwerke 4 Pflegediagnosen in der Altenpflege 4.1 Pflegediagnosen im Themenfeld "Kognitive und kommunikative Fähigkeiten" 4.2 Pflegediagnosen im Themenfeld "Mobilität und Beweglichkeit" 4.3 Pflegediagnosen im Themenfeld "Krankheitsbezogene Anforderungen und Belastungen" 4.4 Pflegediagnosen im Themenfeld "Selbstversorgung" 4.5 Pflegediagnosen im Themenfeld "Leben in sozialen Beziehungen" 4.6 Pflegediagnosen im Themenfeld "Haushaltsführung"

1. Pflegeprozess mit System durch Pflegediagnosen

1.1 Pflegediagnosen international und in der Altenpflege Deutschlands

1.2 Pflegediagnosen ermöglichen professionelle Pflege

1.3 Pflegediagnosen als weiterer Schritt zur Qualitätssicherung

2. Pflegediagnostik als Bestandteil des Pflegeprozesses

2.1 Der Pflegeprozess

2.2 Pflegediagnostik

3. Beispiel eines Pflegeplanes

3.1 Aufbau einer Pflegediagnose

3.2 Fallbeispiel Pflegediagnostik ( Maßnahmen und Evaluation in Tabelle überarbeiten)

3.3 Pflegeprozessdokumentation mit Pflegediagnosen- Umsetzung in die Praxis

4. Pflegediagnosen in der Altenpflege

4.1 Pflegediagnosen im Bereich "Kommunikation"

4.2 Pflegediagnosen im Bereich "Sich bewegen"

4.3 Pflegediagnosen im Bereich- "Vitale Funktionen des Lebens aufrecht erhalten"

4.4 Pflegediagnosen im Bereich "Essen und Trinken"

4.5 Pflegediagnosen im Bereich "Ausscheiden"

4.6 Pflegediagnosen im Bereich"Sich waschen, kleiden und pflegen"

4.7 Selbstversorgungsdeflzit beim An- und Auskleiden

4.8 Pflegediagnosen im Bereich "Sich beschäftigen"

4.9 Pflegediagnosen im Bereich "Sich als Frau oder Mann fühlen und verhalten"

4.10 Pflegediagnosen im Bereich "Für Sicherheit sorgen"

4.11 Pflegediagnosen im Bereich "Soziale Bereiche des Leben

4.12 Pflegediagnosen im Bereich mit existenziellen Erfahrungen des des Lebens umgehen

5. Pflegediagnosen als Hilfe zur Wirksamkeitsüberprüfung(Evaluation) der Pflege

6. Pflegevisite

Stichwortverzeichnis