Nach dem Pflege-Studium in die Altenpflege? (Mängelexemplar) - Heyelmann, Lena
Früher 24,95 €
Jetzt nur 12,48 €**
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!
    Broschiertes Buch

Seit zehn Jahren können Interessierte in Deutschland grundständig Pflege studieren. Die Frage, wo diese akademisch gebildeten Pflegefachpersonen nach ihrem Abschluss arbeiten und wie ihre zukünftigen Arbeitgeber sie einsetzen werden bzw. wollen, ist in vielen Bereichen des Pflegesektors ungeklärt. Ein möglicher Bereich ist die Altenpflege, die besonders stark von den demografischen und epidemiologischen Entwicklungen in unserem Land betroffen ist und bereits seit Längerem unter einem massiven Fachkräftemangel sowie einem schlechten Image leidet. Die Autorin analysiert die Strukturen in der…mehr

Produktbeschreibung
Seit zehn Jahren können Interessierte in Deutschland grundständig Pflege studieren. Die Frage, wo diese akademisch gebildeten Pflegefachpersonen nach ihrem Abschluss arbeiten und wie ihre zukünftigen Arbeitgeber sie einsetzen werden bzw. wollen, ist in vielen Bereichen des Pflegesektors ungeklärt. Ein möglicher Bereich ist die Altenpflege, die besonders stark von den demografischen und epidemiologischen Entwicklungen in unserem Land betroffen ist und bereits seit Längerem unter einem massiven Fachkräftemangel sowie einem schlechten Image leidet.
Die Autorin analysiert die Strukturen in der Altenpflege im Hinblick auf Arbeits- und Einsatzperspektiven für akademisch gebildetes Pflegepersonal.
  • Produktdetails
  • Verlag: Mabuse-Verlag
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 191
  • Erscheinungstermin: Juni 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 13mm
  • Gewicht: 300g
  • ISBN-13: 9783863212346
  • ISBN-10: 3863212347
  • Artikelnr.: 59769670
Autorenporträt
Heyelmann, Lena
Lena Heyelmann ist seit 2014 als Referentin im Fachbereich Pflege für den Bachelorstudiengang "Pflege dual" und den Masterstudiengang "Pflegewissenschaft - Innovative Versorgungskonzepte" an der Katholischen Stiftungsfachhochschule in München zuständig.