Geschlechtersensible Hospiz- und Palliativkultur in der Altenhilfe (Mängelexemplar)
Früher 29,90 €
als Mängelexemplar:
Jetzt nur 14,94 €**
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
7 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    Broschiertes Buch

Geschlechterfragen stellen sich in besonderer Weise in Betreuungs- und Pflegebeziehungen. Sie bleiben bis ans Lebensende bedeutsam. Praxisnah und theoretisch fundiert erkunden die AutorInnen Möglichkeiten einer gendersensiblen Hospiz- und Palliativkultur in der Altenhilfe. Sie gehen grundlegenden ethischen Fragen nach, eröffnen neue Sichtweisen auf Beziehungen zu Betroffenen und ihren Angehörigen und erhellen das Zusammenspiel von Professionellen und Strukturen in der Altenhilfe. Mit Beiträgen unter anderem von Gertrud M. Backes, Katharina Gröning, Birgit Heller, Cora van der Kooij, Manfred Langehennig und Christa Schnabl.…mehr

Produktbeschreibung
Geschlechterfragen stellen sich in besonderer Weise in Betreuungs- und Pflegebeziehungen. Sie bleiben bis ans Lebensende bedeutsam. Praxisnah und theoretisch fundiert erkunden die AutorInnen Möglichkeiten einer gendersensiblen Hospiz- und Palliativkultur in der Altenhilfe. Sie gehen grundlegenden ethischen Fragen nach, eröffnen neue Sichtweisen auf Beziehungen zu Betroffenen und ihren Angehörigen und erhellen das Zusammenspiel von Professionellen und Strukturen in der Altenhilfe.
Mit Beiträgen unter anderem von Gertrud M. Backes, Katharina Gröning, Birgit Heller, Cora van der Kooij, Manfred Langehennig und Christa Schnabl.
  • Produktdetails
  • Verlag: Mabuse-Verlag
  • Seitenzahl: 331
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 212mm x 148mm x 25mm
  • Gewicht: 440g
  • ISBN-13: 9783940529688
  • ISBN-10: 3940529680
  • Artikelnr.: 48870763
Autorenporträt
Elisabeth Reitinger ist Psychologin und Sozial- und Wirtschaftswissenschafterin. Sie arbeitet als Assistenzprofessorin an der Fakultät für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF), Abteilung Palliative Care und OrganisationsEthik der Alpen-Adria Universität Klagenfurt.Sigrid Beyer ist Pädagogin, Soziologin, Projektmanagerin und Genderexpertin. Sie ist als Projektleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Dachverband Hospiz Österreich beschäftigt und arbeitet freiberuflich im Projekt Gender Care der IFF.
Inhaltsangabe
Geschlechterfragen sind für jede Pflegebeziehung zentral. Auch für Palliative Care und Sterbebegleitung. Praxisnah und theoretisch fundiert erkunden die AutorInnen dieses Bandes Möglichkeiten einer gendersensiblen Hospiz- und Palliativkultur in der Altenpflege. Dabei eröffnen Sie neue Sichtweisen auf die Betroffenen und ihre Angehörigen, auf Professionelle und Strukturen in der Altenhilfe.Mit Beiträgen unter anderem von Katharina Gröning, Gertrud M. Backes, Martina Wolfinger und Manfred Langehennig.

Geschlechterfragen sind für jede Pflegebeziehung zentral. Auch für Palliative Care und Sterbebegleitung. Praxisnah und theoretisch fundiert erkunden die AutorInnen dieses Bandes Möglichkeiten einer gendersensiblen Hospiz- und Palliativkultur in der Altenpflege. Dabei eröffnen Sie neue Sichtweisen auf die Betroffenen und ihre Angehörigen, auf Professionelle und Strukturen in der Altenhilfe.Mit Beiträgen unter anderem von Katharina Gröning, Gertrud M. Backes, Martina Wolfinger und Manfred Langehennig.