24,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der Diskurs über Migration ist hierzulande geprägt von Debatten über religiösen Fundamentalismus, Abschottungen migrantischer Gruppen und Ghettobildungen. Erol Yildiz zeigt, dass die Realität einer Migrationsgesellschaft darüber hinausgeht und eröffnet die Perspektive auf Globalität als alltäglich gelebte Erfahrung. Urbane Orte "öffnen sich zur Welt", wandeln sich zu vielfältigen Zentren für unterschiedliche Traditionen, Kulturen und Erfahrungen. Und Migrationsbewegungen tragen wesentlich dazu bei. Dennoch wird der Beitrag von Migranten zur Urbanität und Diversität bisher kaum wahrgenommen.…mehr

Produktbeschreibung
Der Diskurs über Migration ist hierzulande geprägt von Debatten über religiösen Fundamentalismus, Abschottungen migrantischer Gruppen und Ghettobildungen. Erol Yildiz zeigt, dass die Realität einer Migrationsgesellschaft darüber hinausgeht und eröffnet die Perspektive auf Globalität als alltäglich gelebte Erfahrung.
Urbane Orte "öffnen sich zur Welt", wandeln sich zu vielfältigen Zentren für unterschiedliche Traditionen, Kulturen und Erfahrungen. Und Migrationsbewegungen tragen wesentlich dazu bei. Dennoch wird der Beitrag von Migranten zur Urbanität und Diversität bisher kaum wahrgenommen. Statt den Zerfall der Metropolen herbeizureden, scheint jedenfalls eine unverkrampfte Sicht auf urbane Diversität angebracht, die ja gerade die Anziehungskraft der globalisierten Städte ausmacht.
  • Produktdetails
  • Kultur und soziale Praxis
  • Verlag: Transcript
  • Seitenzahl: 203
  • Erscheinungstermin: Mai 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 225mm x 148mm x 14mm
  • Gewicht: 318g
  • ISBN-13: 9783837616743
  • ISBN-10: 3837616746
  • Artikelnr.: 32176879
Autorenporträt
Erol Yildiz, (Univ.-Prof. Dr.), geb. 1960, ist am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Innsbruck tätig. Er lehrt und forscht zu Migration, Postmigration, Diversität und Bildung.
Rezensionen
»Ein engagierter Gegenentwurf zu Sarrazin & Co.« Dieter Bach, www.lehrerbibliothek.de, 05.09.2013 »Ein gelungenes Buch. Die Lektüre vermittelt durch die objektive Herangehensweise der Recherche Verständnis für die Lebenssituation von (Post-)Migranten.« Annette Alberer-Leinen, BDS-Newsletter, 4 (2013) Besprochen in: IDA-NRW, 2 (2013) www.via-bund.de, 6 (2013) BZgA-InfoDienst Migration, 3 (2013) Forum Wohnen und Stadtentwicklung, 7-9 (2013) Stadt und Raum, 5 (2013) Wiener Zeitung, 23.07.2013, Wolfgang Taus Sehepunkte, 13/12 (2013), Claudia Christiane Gatzka Fraunhofer IRB, 5 (2014) bewegt, 1 (2016)