11,99 €
11,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
11,99 €
11,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
11,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
11,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Dass Karl Rahner, der Ausnahmetheologe des 20. Jahrhunderts, nicht nur wissenschaftliche Fachbücher, sondern auch fromme Meditationsliteratur im besten Sinne des Wortes schreiben konnte, zeigt sein Bändchen "Von der Not und dem Segen des Gebetes". Aus verschiedenen Perspektiven nähert sich Rahner dem Geheimnis christlichen Betens. Die Neuausgabe bietet neben einem Vorwort von P. Anselm Grün, der über Karl Rahner promovierte, auch eine Einleitung ins Werk des Rahner-Experten Hubert Biallowons.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.92MB
Produktbeschreibung
Dass Karl Rahner, der Ausnahmetheologe des 20. Jahrhunderts, nicht nur wissenschaftliche Fachbücher, sondern auch fromme Meditationsliteratur im besten Sinne des Wortes schreiben konnte, zeigt sein Bändchen "Von der Not und dem Segen des Gebetes". Aus verschiedenen Perspektiven nähert sich Rahner dem Geheimnis christlichen Betens. Die Neuausgabe bietet neben einem Vorwort von P. Anselm Grün, der über Karl Rahner promovierte, auch eine Einleitung ins Werk des Rahner-Experten Hubert Biallowons.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Herder Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: 18. Februar 2021
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783451822421
  • Artikelnr.: 60438542
Autorenporträt
Karl Rahner, (1904-1984), bewirkte als katholischer Dogmatiker in Innsbruck, Wien, Pullach, München und Münster mit seinem umfangreichen Werk (mehr als 30 Bücher; mehr als 4000 bibliografische Eintragungen) und seinem Engagement vor, während und nach dem II. Vatikanischen Konzil eine weitgehende Umorientierung des katholischen Denkens in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In philosophischer Gründlichkeit, wissenschaftlicher Stringenz und getragen von persönlicher, sich auch in seinen Werken dokumentierender Frömmigkeit wagte er das freimütige, nur dem eigenen Gewissen verpflichtete theologische Wort und bewies darin ein "sentire cum ecclesia", das nicht nur das Mitdenken für die Zukunft der Kirche suchte, sondern ein existenzielles Mitfühlen und Mitleiden wurde.