Neuordnung - Moegling, Klaus
34,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Krieg, soziale Ungleichheit, Klimaerwärmung. Die Welt steht täglich vor neuen Herausforderungen, die, so Klaus Moegling, nur durch eine radikale Neuordnung bewältigt werden können. Seine Botschaft lautet: Eine friedliche und am Prinzip der Nachhaltigkeit orientierte Welt ist möglich. Und: Die Neuordnung kann bereits jetzt mit den ersten notwendigen Schritten beginnen.…mehr

Produktbeschreibung
Krieg, soziale Ungleichheit, Klimaerwärmung. Die Welt steht täglich vor neuen Herausforderungen, die, so Klaus Moegling, nur durch eine radikale Neuordnung bewältigt werden können. Seine Botschaft lautet: Eine friedliche und am Prinzip der Nachhaltigkeit orientierte Welt ist möglich. Und: Die Neuordnung kann bereits jetzt mit den ersten notwendigen Schritten beginnen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Verlag Barbara Budrich
  • Artikelnr. des Verlages: 11406
  • 3., erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 358
  • Erscheinungstermin: 8. Juni 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 206mm x 151mm x 25mm
  • Gewicht: 511g
  • ISBN-13: 9783847423836
  • ISBN-10: 3847423835
  • Artikelnr.: 59561327
Autorenporträt
Apl. Prof. Dr. habil. Klaus Moegling, Universität Kassel, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Mitarbeit u.a. im Bundesausschuss Friedensratschlag, bei Scientists for Future (S4F) und in Bildungsinitiativen.
Rezensionen
Auch wenn derartige - zugleich weitsichtige und mahnende - Worte eines politischen Bildners und Wissenschaftlers die Leserinnen und Leser politisch und moralisch fordern und herausfordern, unberührt und unmotiviert werden sie diesen komplexen und gut lesbaren Denkanstoß jenseits des politikwissenschaftlichen Normalbetriebs jedenfalls nicht beiseite legen können. POLIS 4/2019 Besonders positiv dabei ist, dass Moegling mit seinem Buch die Friedensthematik in die Transformationsdebatte einbringt, die dort bisher kaum Beachtung findet. Politisches Lernen 3-4/2019 Die Ungerechtigkeit im globalen Maßstab wird immer größer. Der Autor entwickelt dagegen eine positive Vision für eine friedliche und nachhaltig entwickelte Welt, indem er sich auf den Menschen selbst, das soziale Miteinander, die Umgestaltung der Ökonomie, das veränderte Verhältns zur Natur sowie auf die Neuordnung der nationalen und internationalen Politik bezieht. Wissenschaft & Frieden 1/2019