22,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

In den Anti-Corona-Protesten wurde deutlich, wie tief inzwischen die Skepsis gegenüber parlamentarischer Demokratie und wissenschaftlichen Erkenntnissen in ganz unterschiedlichen Teilen der Bevölkerung verankert ist: Impfgegner, Klimawandelleugner, Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger und Neonazis marschieren nebeneinander - ohne Abstand. Dieses Buch analysiert das Phänomen einer erschreckend breiten Allianz: von neuen und alten Feinden einer aufgeklarten Gesellschaft und des demokratischen Rechtsstaats.…mehr

Produktbeschreibung
In den Anti-Corona-Protesten wurde deutlich, wie tief inzwischen die Skepsis gegenüber parlamentarischer Demokratie und wissenschaftlichen Erkenntnissen in ganz unterschiedlichen Teilen der Bevölkerung verankert ist: Impfgegner, Klimawandelleugner, Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger und Neonazis marschieren nebeneinander - ohne Abstand. Dieses Buch analysiert das Phänomen einer erschreckend breiten Allianz: von neuen und alten Feinden einer aufgeklarten Gesellschaft und des demokratischen Rechtsstaats.
  • Produktdetails
  • Verlag: Herder, Freiburg
  • Seitenzahl: 352
  • Erscheinungstermin: 7. April 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 135mm x 30mm
  • Gewicht: 496g
  • ISBN-13: 9783451390371
  • ISBN-10: 345139037X
  • Artikelnr.: 60422007
Autorenporträt
Kleffner, Heike§Heike Kleffner, geb. 1966, ist freie Journalistin und Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Beratungsstellen für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Seit den 1990er Jahren Publikationen über Rechtsextremismus. Zusammen mit Matthias Meisner Herausgeberin des 2017 erschienenen Bandes »Unter Sachsen. Zwischen Wut und Willkommen« sowie 2019 des Bandes »Extreme Sicherheit. Rechtsradikale in Polizei, Verfassungsschutz, Bundeswehr und Justiz«.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Auch für diejenigen, die nicht mehr von der rechten Schlagseite der Querdenker-Bewegung überzeugt werden müssen, hält Heike Kleffners und Matthias Meisners Sammelband noch eine Stärkung des "politischen Immunsystems" bereit, meint Rezensent Stephan Hebel: Schmerzhaft deutlich macht ihm der Band die Gefahren, die die aktuelle Nähe Corona-leugnender Antihaltung zum Rechtsextremismus birgt. Nach zahlreichen aufschlussreichen Beiträgen wie zum Zusammenhang von esoterischen und faschistischen Ansichten, aktuellen Vergleichen mit Sophie Scholl in den sozialen Medien oder zur Situation Frankreich, Österreich oder Tschechien freut sich der Rezensent vor allem über den abschließenden Beitrag von Andreas Wulf, der zeige, dass linke Kritik an staatlicher Kontrolle wichtig und möglich ist, ohne in rechte Gefilde abzurutschen. Dass die HerausgeberInnen sich zudem zu Meinungsverschiedenheiten bekennen, spricht in Hebels Augen ebenfalls für die Qualität dieses Bands.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Die Analysen schmerzen, weil sie das gefährliche Potenzial dieser Bündnisse schonungslos offenlegen." Stephan Hebel Frankfurter Rundschau 20210521