Der Fall Schelkle (1929-1949) (eBook, PDF) - Thurau, Markus
70,61
70,61
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
70,61
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
70,61
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
70,61
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
35 °P sammeln

  • Format: PDF


1940 spaltete die gescheiterte Promotion des Tubinger Neutestamentlers Karl Hermann Schelkle (1908-1988) die Katholisch-Theologische Fakultat der Universitat Tubingen. Die Aufarbeitung dieses Konfliktes legt nicht nur ein vergessenes Kapitel Tubinger Fakultatsgeschichte frei, sondern wirft ebenso einen aufschlussreichen Blick in den Wissenschaftsalltag einer Universitat im nationalsozialistischen Deutschland und lotet sensibel die Probleme aus, denen katholische Exegeten auch nach dem Hohepunkt des kirchlichen Antimodernismus, der vor allem die katholische Bibelwissenschaft hart traf,…mehr

Produktbeschreibung
1940 spaltete die gescheiterte Promotion des Tubinger Neutestamentlers Karl Hermann Schelkle (1908-1988) die Katholisch-Theologische Fakultat der Universitat Tubingen. Die Aufarbeitung dieses Konfliktes legt nicht nur ein vergessenes Kapitel Tubinger Fakultatsgeschichte frei, sondern wirft ebenso einen aufschlussreichen Blick in den Wissenschaftsalltag einer Universitat im nationalsozialistischen Deutschland und lotet sensibel die Probleme aus, denen katholische Exegeten auch nach dem Hohepunkt des kirchlichen Antimodernismus, der vor allem die katholische Bibelwissenschaft hart traf, weiterhin ausgesetzt waren. Die Studie verortet den Konflikt zudem innerhalb der damaligen theologischen Erneuerungsbewegungen, die angesichts tiefgreifender kultureller, politischer und religioser Krisen nach neuen Antworten suchten.
Autorenporträt
Markus Thurau hat Katholische Theologie, Philosophie und Soziologie in Halle, Berlin, Linz und Innsbruck studiert. Er war Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Katholische Theologie der Freien Universität Berlin, promovierte in Berlin (Dr. phil.) und Innsbruck (Lic. theol.) und arbeitet derzeit als Katholischer Theologe am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam.
Inhaltsangabe
Konflikt innerhalb der Katholisch-Theologischen Fakultät Tübingen - Frühe Rezeption der Formgeschichte innerhalb der katholischen Bibelwissenschaft - Probleme des wissenschaftlichen Nachwuchses während der NS-Zeit - Verortung innerhalb der theologischen Erneuerungsbewegungen: Mysterientheologie, Kerygmatische Theologie, Dialektische Theologie