20,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Um Leni Riefenstahls filmisches und fotografisches Werk ranken sich bis heute zahlreiche Auseinandersetzungen, die von klaren Antinomien gekennzeichnet sind. So werden einerseits die ästhetische Formgebung und die wegweisende Bildgestaltung gepriesen, andererseits die romantische Verkitschung der Spielfilme und vor allem die ideologische Tendenz ihrer Dokumentarfilme kritisiert. Der Band nähert sich innerhalb dieses Spannungsfelds zwischen Form und Inhalt dem Schaffen Riefenstahls aus verschiedenen Perspektiven, inklusive der Frage nach seinen Auswirkungen auf die aktuelle Populärkultur. Hinzu…mehr

Produktbeschreibung
Um Leni Riefenstahls filmisches und fotografisches Werk ranken sich bis heute zahlreiche Auseinandersetzungen, die von klaren Antinomien gekennzeichnet sind. So werden einerseits die ästhetische Formgebung und die wegweisende Bildgestaltung gepriesen, andererseits die romantische Verkitschung der Spielfilme und vor allem die ideologische Tendenz ihrer Dokumentarfilme kritisiert. Der Band nähert sich innerhalb dieses Spannungsfelds zwischen Form und Inhalt dem Schaffen Riefenstahls aus verschiedenen Perspektiven, inklusive der Frage nach seinen Auswirkungen auf die aktuelle Populärkultur. Hinzu kommen Aspekte, die bislang unterbelichtet geblieben sind, etwa im Hinblick auf die musikalische Untermalung der Filme, auf die tänzerische und erotische Ausstrahlung der Schauspielerin Riefenstahl, auf die unfreiwillige Komik der Dokumentarfilme oder auch auf die Ästhetik ihrer Unterwasserfotografie aus dem Blickwinkel des Tauchers.
  • Produktdetails
  • Film-Konzepte Nr.44
  • Verlag: Edition Text und Kritik
  • Seitenzahl: 140
  • Erscheinungstermin: Januar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 149mm x 12mm
  • Gewicht: 310g
  • ISBN-13: 9783869165158
  • ISBN-10: 3869165154
  • Artikelnr.: 44986141
Autorenporträt
Michaela Krützen, geb. 1964, ist Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Seit 1989 tätig als (Fernseh-)Autorin und Medienberaterin. Zahlreiche Publikationen vor allem zur Mediengeschichte und -analyse.

Fabienne Liptay, geb. 1974; Studium der Filmwissenschaft, Anglistik und Theaterwissenschaft an der Universität Mainz. 2002 Promotion im Fach Filmwissenschaft mit einer Studie zum Märchenfilm. 2002-07 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Filmwissenschaft an der Universität Mainz. Seit 2007 Juniorprofessorin für Filmgeschichte an der LMU München.

Thomas Koebner, Literaturwissenschaftler und Filmwissenschaftler, war 1973-83 Professor für Germanistik an der Universität Wuppertal, von 1983-89 Professor für Neuere deutsche Literatur und Medienwissenschaft in Marburg; 1989-1992 war er Direktor der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin, 1993 gründete er das Institut für Filmwissenschaft in Mainz und leitete es bis zuseiner Emeritierung 2007. Im Jahr 2010 erhielt er den Sonderpreis der Ökumenischen Jury der Berlinale für seine Leistungen im Bereich der Filmpublizistik. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher und Nachschlagewerke.
Inhaltsangabe
- Vorwort
- Katja Schneider: Elementarfrau im "Wirbel der Lawinen". Tanzfiguren der frühen Leni Riefenstahl
- Jürgen Schläder: Zwischen musikalischem Realismus und klingender Folklore
- Johannes Geng: Die Glorifizierung des arischen Lebens in und durch die Großaufnahme bei Leni Riefenstahl
- Daniela Kalscheuer: Spuren des Faschistischen in Leni Riefenstahls TIEFLAND. Eine Bestandsaufnahme
- Johannes Wende: Unwahrscheinliche Komik in Leni Riefenstahls Parteitagsfilm SIEG DES GLAUBENS
- Ivo Ritzer: Frühling für Riefenstahl. Zur medialen Appropriation postsignifikativer Zeichen
- Christopher Balme: Triumph der Form
- Oliver Jahraus: Kontinuität oder Diskontinutät. Leni Riefenstahls Arbeiten unter Wasser
- Marcus Stiglegger: Visionen vom Körperpanzer. Die Konstruktion eines "faschistischen Körpers" seit Leni Riefenstahl
- Jörg von Brincken: Erotische Bildmacht. Leni Riefenstahls DAS BLAUE LICHT
- Biografie
- Filmografie
- Autorinnen und Autoren