-12%
34,99 €
Bisher 39,90 €**
34,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 39,90 €**
34,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 39,90 €**
-12%
34,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 39,90 €**
-12%
34,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Seit der epochalen »Geschichte der Kindheit« (1960) des französischen Historikers Philippe Ariès ist keine umfassende Geschichte der Kindheit mehr erschienen, die zu internationalen Debatten geführt hat. Dieser Sammelband gibt Impulse, sich heute wieder mit diesem spannenden Thema zu befassen und der Geschichtsvergessenheit innovative Sichtweisen entgegenzusetzen.
Chronologisch geordnete Einzelbeiträge erzählen, auf der Grundlage epochenspezifischer Zuordnungen und eingebettet in sozialhistorische Zusammenhänge, eine Geschichte der Kindheit unter dem Aspekt der sorgenden Verhältnisse von
…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 9.21MB
Produktbeschreibung
Seit der epochalen »Geschichte der Kindheit« (1960) des französischen Historikers Philippe Ariès ist keine umfassende Geschichte der Kindheit mehr erschienen, die zu internationalen Debatten geführt hat. Dieser Sammelband gibt Impulse, sich heute wieder mit diesem spannenden Thema zu befassen und der Geschichtsvergessenheit innovative Sichtweisen entgegenzusetzen.

Chronologisch geordnete Einzelbeiträge erzählen, auf der Grundlage epochenspezifischer Zuordnungen und eingebettet in sozialhistorische Zusammenhänge, eine Geschichte der Kindheit unter dem Aspekt der sorgenden Verhältnisse von der frühen Neuzeit bis heute. Was bedeutete es etwa, wenn die Sorge um das spirituelle Heil von Kindern im Vordergrund stand? Wie wurde Kindheit im 18. Jahrhundert zur Familienkindheit? Welche Veränderungen brachten wohlfahrtsstaatliche Regelungen mit sich und welche Implikationen hatte eine wissenschaftliche Sicht auf das Kind? Was wissen wir über Kinder im Holocaust und wie gestalten sich Sorgeverhältnisse in einer globalisierten Welt?

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 514
  • Erscheinungstermin: 18.06.2014
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783593422985
  • Artikelnr.: 41070826
Inhaltsangabe
Inhalt

Einleitung

Kindheiten in der Moderne. Eine Geschichte der Sorge

Meike Sophia Baader/Florian Eßer/Wolfgang Schröer 7

Frühe Neuzeit (1500 bis 1750)

Versorgte und unversorgte Kinder

Juliane Jacobi 21

Revolution und Restauration (1789 bis 1815)

Die bürgerliche Kindheit

Pia Schmid 42

Industrialisierung und Säkularisierung (1815 bis 1850)

Die proletarische Kindheit

Doris Bühler-Niederberger/Heinz Sünker 72

Bildung von Nationalstaaten und Aufstieg

der Naturwissenschaften (1850 bis 1910)

Die nationalstaatliche Kindheit

Franz-Michael Konrad 97

Die verwissenschaftlichte Kindheit

Florian Eßer 124

Klassische Moderne (1890 bis 1930)

Die Kindheit der sozialen Bewegungen

Meike Sophia Baader 154

Die großstädtische Kindheit

Håkan Forsell 190

Massengesellschaft und Wohlfahrtsstaat (1914 bis 1945)

Die fordistische Kindheit

Volker Schubert 226

Die wohlfahrtsstaatliche Kindheit

Johanna Mierendorff 257

Faschismus und Nationalsozialismus (1922 bis 1945)

Die faschistische Kindheit

Till Kössler 284

Kinder und Kindheiten in nationalsozialistischen Konzentrationslagern

Wiebke Hiemesch 319

Nachkriegszeit (1945 bis 1968)

Die "familialisierte" Kindheit

Michael-Sebastian Honig/Ilona Ostner 360

Die sozialistische Kindheit in der Sowjetischen Besatzungszone

Sabine Andresen 391

Zweite Moderne (1968 bis 2000)

Die reflexive Kindheit

Meike Sophia Baader 414

Globalisierung (seit 1990)

Die sozialinvestive Kindheit

Harry Hendrick 456

Die transnationale Kindheit

Nicole Himmelbach/Wolfgang Schröer 492

Autorinnen und Autoren 511
Rezensionen
"Ohne die bahnbrechende Forschung von Ariès zu schmälern, werden neue Erkenntnisse vorgestellt, die zu differenzierteren Ergebnissen kommen ... auch für pädagogisch interessierte Laien verständlich.", Psychologie Heute, 01.03.2015