Nicht lieferbar
Beiträge zur slavisch-deutschen Sprachkontaktforschung - Eichler, Ernst / Greule, Albrecht / Janka, Wolfgang / Schuh, Robert
Vergriffen, keine Neuauflage
    Gebundenes Buch

Im vorliegenden Band werden mehr als 100 Siedlungsnamen des Stadt- und Landkreises Bayreuth daraufhin untersucht, ob sie slavische Sprachelemente enthalten oder in anderer Weise auf eine ehemalige slavische Bevölkerung schließen lassen. Die Erklärung der Namen erfolgt unter kritischer Würdigung der älteren Forschung und unter Berücksichtigung alternativer Deutungsmöglichkeiten. Anknüpfend an Band I (Siedlungsnamen im oberfränkischen Stadt- und Landkreis Bamberg) erweitert und vertieft die Arbeit die Erkenntnisse über das Bayernslavische und die Integration slavischer Sprachelemente ins…mehr

Produktbeschreibung
Im vorliegenden Band werden mehr als 100 Siedlungsnamen des Stadt- und Landkreises Bayreuth daraufhin untersucht, ob sie slavische Sprachelemente enthalten oder in anderer Weise auf eine ehemalige slavische Bevölkerung schließen lassen. Die Erklärung der Namen erfolgt unter kritischer Würdigung der älteren Forschung und unter Berücksichtigung alternativer Deutungsmöglichkeiten. Anknüpfend an Band I (Siedlungsnamen im oberfränkischen Stadt- und Landkreis Bamberg) erweitert und vertieft die Arbeit die Erkenntnisse über das Bayernslavische und die Integration slavischer Sprachelemente ins Deutsche. Darüber hinaus liefert sie wichtiges Grundlagenmaterial für die von mehreren wissenschaftlichen Disziplinen angestrebte Erforschung der Siedlungsgeschichte Nordbayerns.
  • Produktdetails
  • Slavica. Monographien, Hand-, Lehr- und Wörterbücher 4
  • Verlag: Universitätsverlag Winter
  • Seitenzahl: 303
  • Deutsch
  • Abmessung: 245mm
  • Gewicht: 642g
  • ISBN-13: 9783825350918
  • ISBN-10: 3825350916
  • Artikelnr.: 20753223
Autorenporträt
Dr. Albrecht Greule, geboren 1942, Studium der Germanistik, Klassischen Philologie und Vergleichenden Sprachwissenschaft an der Universität Freiburg i.Br. Nach Staatsexamen und Promotion Assistent am Deutschen Institut der Universität Mainz. 1978 Akademischer Rat. 1979 Habilitation mit einer Arbeit über die Syntax bei Otfrid von Weißenburg. 1985 Apl. Prof. in Mainz. Leitet seit 1992 den Lehrstuhl für Deutsche Philologie an der Universität Regensburg.
Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in den Gebieten Ortsnamenforschung, historische Syntax, Textgrammatik und Sprachkulturforschung.