69,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Es existiert eine markante Differenz in Organisationen der Sozialen Arbeit: "Systemische Konzepte" zum methodischen Handeln in der Sozialen Arbeit erscheinen allgegenwärtig; allerdings trifft man in den Leitungsebenen der Einrichtungen und Dienste auf ein eher zweckrational ausgerichtetes Managementverständnis. Das systemische Denken scheint sich von Hierarchieebene zu Hierarchieebene zu verflüssigen. Leitungspersonen nehmen fast selbstverständlich die an sie herangetragene Erwartung an, dass eine gute Chefin, ein guter Chef "den Laden im Griff" habe. Diese beobachtete Differenz zwischen den…mehr

Produktbeschreibung
Es existiert eine markante Differenz in Organisationen der Sozialen Arbeit: "Systemische Konzepte" zum methodischen Handeln in der Sozialen Arbeit erscheinen allgegenwärtig; allerdings trifft man in den Leitungsebenen der Einrichtungen und Dienste auf ein eher zweckrational ausgerichtetes Managementverständnis. Das systemische Denken scheint sich von Hierarchieebene zu Hierarchieebene zu verflüssigen. Leitungspersonen nehmen fast selbstverständlich die an sie herangetragene Erwartung an, dass eine gute Chefin, ein guter Chef "den Laden im Griff" habe.
Diese beobachtete Differenz zwischen den unterschiedlichen Ständen der Verarbeitung systemischen Denkens in Organisationen der Sozialen Arbeit ruft zum einen nach Erklärungen; zum anderen motiviert sie zur Suche nach Ansatzpunkten, diese Differenz zu verringern. Das kann dadurch geschehen, dass systemisch inspirierte Denkweisen und Methoden auch in den Managementebenen der Sozialen Arbeit stärker aufgegriffen werden.
Dieses Hand- und Lehrbuch analysiert das traditionelle, zweckrationale Managementverständnis der Sozialen Arbeit. Und es stellt ihm eine systemtheoretisch "aufgeklärte" Praxis gegenüber. Es bietet Leitorientierungen für alle Managementbereiche: Organisationsverständnis, Steuerungshandeln, Organisationsgestaltung und -kultur, Organisationsveränderung, Controlling, Marketing, Qualitätsmanagement, Personalmanagement, Bildungsmanagement und Strategiebildung.
  • Produktdetails
  • Systemische Soziale Arbeit
  • Verlag: Carl-Auer
  • Seitenzahl: 343
  • Erscheinungstermin: September 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 134mm x 22mm
  • Gewicht: 466g
  • ISBN-13: 9783849703103
  • ISBN-10: 384970310X
  • Artikelnr.: 56551098
Autorenporträt
Gesmann, Stefan
Stefan Gesmann, Prof. Dr. phil., M.A., Dipl.-Soz. Päd.; Nach dem Sozialpädagogik-Studium mehrere Jahre in leitender Funktion im Handlungsfeld der Sozialen Arbeit tätig. Berufsbegleitendes Studium des Sozialmanagements. Absolvent des Zertifikats-Fernstudiums Systemisches Management an der TU Kaiserslautern. Promotion zum Thema "Systemisches Weiterbildungsmanagement" an der Universität Münster. Ausbildung zum Systemischen Organisationsberater (Simon, Weber und Friends). Seit 2015 Professor für Erwachsenenbildung/Weiterbildung in der Sozialen Arbeit. Zugleich Geschäftsführer des Referats Weiterbildung sowie stellvertretender Leiter des Masterstudiengangs Sozialmanagement an der FH Münster. Gemeinsam mit Prof. Dr. Joachim Merchel fachlicher Leiter des Zertifikatskurs Systemisches (Sozial-)Management an der FH Münster.

Merchel, Joachim
Joachim Merchel, Prof. Dr. phil., Diplom-Pädagoge; Promotion an der Universität Bielefeld mit einem Thema der Wohlfahrtsverbändeforschung; Berufstätigkeiten in der Heimerziehung, in der Fortbildung und beim Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW; seit 1992 Professor für "Organisation und Management in der Sozialen Arbeit" an der Fachhochschule Münster, Fachbereich Sozialwesen; dort von 2000 bis Anfang 2019 Gründer und Leiter des weiterbildenden, berufsbegleitenden Master-Studiengangs Sozialmanagement; gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Gesmann Dozent im Zertifikatskurs Systemisches (Sozial-)Management an der FH Münster; Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der "Bundesarbeitsgemeinschaft ASD" (Fachverband in der Kinder- und Jugendhilfe); Arbeitsschwerpunkte und vielfältige Veröffentlichungen in den Bereichen: Sozialmanagement, Kinder- und Jugendhilfe, Qualitätsmanagement, Evaluation, Jugendhilfeplanung.
Rezensionen
"Dieses großartige Buch ist m. E. als Pflichtlektüre für jeden zu betrachten, der in solch einer Organisation eine verantwortliche Position einnimmt. Es erläutert nicht nur die Grundlagen der modernen Organisationstheorie, sondern legt auch die Spezifika der Organisationen der sozialen Arbeit theoretisch fundiert, praxisrelevant und gut verständlich dar." Fritz B. Simon, Prof. f. Führung und Organisation (Univ. Witten/Herdecke)