Sucht und Männlichkeiten - Jacob, Jutta / Stöver, Heino (Hgg.)
49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Betrachtet man die Epidemiologie zur Verteilung der von psychoaktiven Substanzen abhängigen Menschen in Deutschland, fällt deutlich die vermehrte Betroffenheit bei Männern auf. Gleichzeitig bestehen wenig Versorgungsangebote mit männerspezifischen Ansätzen. Der Zusammenhang von Suchtentwicklung und Männlichkeitskonzepten ist auch wissenschaftlich nur rudimentär ausgearbeitet. Diese Publikation zielt darauf, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern, um zu wissenschaftsgestützten, genderorientierten und lebensweltbezogenen Praxiskonzepten zu gelangen.…mehr

Produktbeschreibung
Betrachtet man die Epidemiologie zur Verteilung der von psychoaktiven Substanzen abhängigen Menschen in Deutschland, fällt deutlich die vermehrte Betroffenheit bei Männern auf. Gleichzeitig bestehen wenig Versorgungsangebote mit männerspezifischen Ansätzen. Der Zusammenhang von Suchtentwicklung und Männlichkeitskonzepten ist auch wissenschaftlich nur rudimentär ausgearbeitet. Diese Publikation zielt darauf, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern, um zu wissenschaftsgestützten, genderorientierten und lebensweltbezogenen Praxiskonzepten zu gelangen.
  • Produktdetails
  • Studien interdisziplinäre Geschlechterforschung Bd.11
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Seitenzahl: 194
  • Erscheinungstermin: 25. April 2006
  • Deutsch
  • Abmessung: 217mm x 146mm x 18mm
  • Gewicht: 292g
  • ISBN-13: 9783531148496
  • ISBN-10: 3531148494
  • Artikelnr.: 15098408
Autorenporträt
Dr. Jutta Jacob ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Geschäftsführung des Zentrums für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
Dr. Heino Stöver ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Lehrbeauftragter an der Universität Bremen.
Inhaltsangabe
Mit Beiträgen von Ilja Michels
Jutta Jacob
Heino Stöver
Detlef Pech
Mechthild Bereswill
Ingo Schäfer
Thomas Altgeld
Matthias Rudlof
Herbert Wulf
Arnulf Vosshagen
Ramazan Salman
Bernd Röben
Herbert Müller
Rezensionen
"Die vorgestellten Beiträge sind nicht nur gut verständlich und leicht zu lesen. Sie ermöglichen zudem, sich schnell eine Übersicht über Ansätze des tastenden Suchens nach Erklärungsmodellen und Schlussfolgerungen für die praktische Arbeit zu erarbeiten." www.socialnet.de, 22.11.2006 "[...] ein höchst informatives Buch über den theoretischen und praktischen Stand der Männerfrage im Bereich der substanzbezogenen Abhängigkeiten in Deutschland [...]." Abhängigkeiten - Forschung und Praxis der Prävention und Behandlung, 02/2006